Der erste Traktor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Der erste Traktor“ von Wladimir Krichatski

Der erste Traktor war der Name verschiedener Bilder im Stile des Sozialistischen Realismus, die die Anfänge der Kollektivierung in der UdSSR porträtieren. Üblicherweise zeigen diese den Fordson-Traktor, der zunächst importiert und später in der Sowjetunion produziert wurde. Dieser Traktor war die beste Propaganda im Hinblick auf die Vorzüge der Mechanisierung und Kollektivierung der Landwirtschaft und wurde somit oft auf Postern und Gemälden dieser Zeit gesehen.

Auch andere Arten von Kunstwerken dieser Zeit tragen den Titel „Der erste Traktor“:

  • Wladimir Gawrilowitsch Krichatski (Владимир Гаврилович Крихатский (Крыхацкий)), Gemälde
  • Iwan Alexejewitsch Michailin (Иван Алексеевич Михайлин), Gemälde
  • Wladimir Wassiljewitsch Jeltschaninow (Владимир Васильевич Ельчанинов), Gemälde
  • Boris Goller (Борис Голлер), Theaterstück
  • Ljudmila Nikolajewa Kostina (Людмила Николаевна Костина), Gemälde
  • Wiktor Jefimowitsch Zigal (Виктор Ефимович Цигаль), Gemälde
  • Walentin Tschekmasow (Валентин Чекмасов), Gemälde
  • Maxim Maximowitsch Pawlow (Максим Максимович Павлов), Knochenschnitzerei
  • Tamara Grigorjewna Abakelija (Тамара Григорьевна Абакелия), Gemälde

Ein weiterer Aspekt der mit dem „ersten Traktor“ verbundenen Zeit ist, dass es in diesen revolutionären Zeiten in Mode war, seinen Kindern Akronyme als Namen zu geben, so zum Beispiel „Wladlen“ für „Wladimir Lenin“ oder „Wilor“ für „Wladimir Iljitsch Lenin – Organisator der Revolution“. Auf diese Weise entstand auch der Vorname „Dasdrapertrak“ („Даздрапертрак“) mit der Bedeutung „Es lebe der erste Traktor!“ („Да здравствует первый трактор!“).