Deran Sarafian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deran Sarafian (rechts)

Deran Sarafian (* 17. Januar 1968) ist ein Armenier und US-amerikanischer Schauspieler und Regisseur.

1986 gab er im Alter von 18 Jahren sein Regiedebüt mit dem Film Alien Predators. 1994 landete er mit dem Actionfilm Tödliche Geschwindigkeit einen kommerziellen Achtungserfolg. Danach gelang es ihm jedoch nicht mehr, im Kinogeschäft Fuß zu fassen. Inzwischen gehört Sarafian zu den meistgebuchten Fernsehregisseuren. Er hat unter anderem Episoden von Fernsehserien wie Dr. House, CSI: Den Tätern auf der Spur, CSI: NY, Buffy – Im Bann der Dämonen und Without a Trace – Spurlos verschwunden inszeniert.

In den 1980er und 1990er Jahren trat Sarafian in wenigen Filmen auch als Schauspieler in Erscheinung. So war er 1988 in Zombie III zu sehen.

Sarafian ist der Sohn des Schauspielers und Filmregisseurs Richard C. Sarafian sowie der Bruder von Tedi Sarafian, Damon B. Sarafian und Richard Sarafian Jr., die ebenfalls im Filmgeschäft tätig sind. Außerdem ist er der Neffe des Regisseurs Robert Altman. Verheiratet ist er mit der Schauspielerin Laurie Fortier, mit der ein Kind hat.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]