Derek MacKenzie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Derek MacKenzie Eishockeyspieler
Derek MacKenzie
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juni 1981
Geburtsort Greater Sudbury, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #24
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 5. Runde, 128. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
1997–2001 Sudbury Wolves
2001–2007 Chicago Wolves
2007–2010 Syracuse Crunch
seit 2010 Columbus Blue Jackets

Derek MacKenzie (* 11. Juni 1981 in Greater Sudbury, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2007 bei den Columbus Blue Jackets in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Derek MacKenzie begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt bei den Sudbury Wolves, für die er von 1997 bis 2001 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 1999 in der fünften Runde als insgesamt 128. Spieler von den Atlanta Thrashers ausgewählt. Von 2001 bis 2007 war der Center Stammspieler im Farmteam der Thrashers bei den Chicago Wolves aus der American Hockey League. Sein größter Erfolg mit den Chicago Wolves war der Gewinn des Calder Cups in der Saison 2001/02. Parallel wurde er gelegentlich als Ergänzungsspieler bei den Atlanta Thrashers in der National Hockey League eingesetzt.

Am 11. Juli 2007 unterschrieb MacKenzie einen Vertrag als Free Agent bei den Columbus Blue Jackets. In den ersten drei Jahren im Franchise aus Ohio spielte er überwiegend für deren AHL-Farmteam Syracuse Crunch und nur sporadisch für Columbus in der NHL. In der Saison 2010/11 verbrachte der Kanadier erstmals in seiner Laufbahn eine komplette Spielzeit in der NHL und erzielte für die Blue Jackets in 63 Spielen 23 Scorerpunkte, davon neun Tore.

International[Bearbeiten]

Für Kanada nahm MacKenzie an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2001 teil, bei der er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewann.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 11 307 31 40 71 175
NHL-Playoffs 1 6 1 0 1 2
AHL-Reguläre Saison 9 550 147 185 332 567
AHL-Playoffs 5 75 22 17 39 92

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]