Derek Plante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derek Plante Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Januar 1971
Geburtsort Cloquet, Minnesota, USA
Größe 180 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1989, 8. Runde, 161. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1989–1993 University of Minnesota Duluth
1993–1999 Buffalo Sabres
1999–2000 Dallas Stars
2000 Chicago Blackhawks
2000–2001 Philadelphia Flyers
2001–2002 München Barons
2002–2003 ZSC Lions
2003–2005 Adler Mannheim
2005–2007 Nippon Paper Cranes
2007–2008 SC Langenthal

Derek Plante (* 17. Januar 1971 in Cloquet, Minnesota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der in der National Hockey League für die Buffalo Sabres, die Dallas Stars, die Chicago Blackhawks und die Philadelphia Flyers spielte. In der DEL war er für die München Barons und die Adler Mannheim aktiv. Seit Juni 2010 ist er Trainerassistent an der University of Minnesota Duluth.

Karriere[Bearbeiten]

Der 1,80 Meter große Center begann seine Karriere im Team der University of Minnesota Duluth im Spielbetrieb der NCAA, bevor er beim NHL Entry Draft 1989 als 161. in der achten Runde von den Buffalo Sabres ausgewählt (gedraftet) wurde.

In der Saison 1993/94 absolvierte er seine ersten NHL-Spiele für die Sabres, bei denen er schnell zum Stammspieler avancierte. Mit dem Franchise aus dem Bundesstaat New York gewann der Linksschütze 1997 den Divisionstitel der Northeast Division, während der Spielzeit 1998/99 verließ er die Sabres in Richtung Dallas Stars, mit denen er noch im selben Jahr den Stanley Cup gewinnen konnte. Kurioserweise geschah dies gegen sein altes Team, die Buffalo Sabres, gegen die die Stars das Finale mit vier zu zwei Spielen gewannen. In der folgenden Saison kam Plante bei den Stars nur noch sporadisch zum Einsatz, sodass er während der Spielzeit zum Ligakonkurrenten Chicago Blackhawks transferiert wurde. Doch auch hier wurde der Stürmer, wie auch bei seiner letzten NHL-Station, den Philadelphia Flyers, abwechselnd in der höchsten Spielklasse und bei tiefklassigeren Farmteams in IHL und AHL eingesetzt.

Zur Saison 2001/02 unterschrieb der Kanadier einen Vertrag den München Barons, für die er eine Spielzeit auf dem Eis stand und die er dann in Richtung ZSC Lions verließ. Nach einem Jahr in der Schweizer Nationalliga A wechselte Plante zu den Adler Mannheim, für die er zwei Jahre lang spielte. Seine Karriere beendete er nach der Saison 2007/08, welche er für das Schweizer NLB-Team vom SC Langenthal absolvierte.

International[Bearbeiten]

Für die US-amerikanische Eishockeynationalmannschaft bestritt Derek Plante die Weltmeisterschaften 1992, 1993, 1996 sowie 2000 bis 2002 und gewann dabei einmal die Bronzemedaille (1996).

Trainer[Bearbeiten]

Im Juni 2010 wurde er Trainerassistent bei den Bulldogs der University of Minnesota Duluth. Mit diesen gewann er in seiner ersten Saison 2010/11 erstmals die US-Collegemeisterschaft der NCAA, der größte Erfolg für das Männer-Eishockey der Universität überhaupt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1989/90 University of Minnesota-Duluth NCAA 28 10 11 21 12
1990/91 University of Minnesota-Duluth NCAA 36 23 20 43 6
1991/92 University of Minnesota-Duluth NCAA 37 27 36 63 28
1992/93 University of Minnesota-Duluth NCAA 37 36 56 92 30
1993/94 Buffalo Sabres NHL 77 21 35 56 24 7 1 0 1 0
1994/95 Buffalo Sabres NHL 47 3 19 22 12 - - - - -
1995/96 Buffalo Sabres NHL 76 23 33 56 28 - - - - -
1996/97 Buffalo Sabres NHL 82 27 26 53 24 12 4 6 10 4
1997/98 Buffalo Sabres NHL 72 13 21 34 26 11 0 3 3 10
1998/99 Buffalo Sabres NHL 41 4 11 15 12 - - - - -
1998/99 Dallas Stars NHL 10 2 3 5 4 6 1 0 1 4
1999/00 Dallas Stars NHL 16 1 1 2 2 - - - - -
1999/00 Michigan K-Wings IHL 13 0 4 4 2 - - - - -
1999/00 Chicago Wolves IHL 4 2 1 3 2 8 3 1 4 6
1999/00 Chicago Blackhawks NHL 17 1 1 2 2 - - - - -
2000/01 Philadelphia Phantoms AHL 57 18 35 53 19 - - - - -
2000/01 Philadelphia Flyers NHL 12 1 2 3 4 5 0 1 1 0
2001/02 München Barons DEL 60 20 38 58 22 9 3 7 10 10
2002/03 ZSC Lions NLA 44 22 24 46 34 10 1 2 3 4
2003/04 Alder Mannheim DEL 39 6 16 22 40 6 0 0 0 2
2004/05 Adler Mannheim DEL 44 6 7 13 22 7 0 0 0 0
2005/06 Nippon Paper Cranes ALIH 35 28 47 75 64
2006/07 Nippon Paper Cranes ALIH 24 20 27 47 42
2007/08 SC Langenthal NLB 38 24 20 44 30
NCAA gesamt 138 96 123 219 76
IHL gesamt 17 2 5 7 4 8 3 1 4 6
DEL gesamt 143 32 61 93 84 22 3 7 10 12
NHL gesamt 450 96 152 248 138 41 6 10 16 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]