Derrick Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Derrick Brown
Spielerinformationen
Voller Name Derrick Paul Brown
Geburtstag 8. September 1987
Geburtsort Oakland, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Position Small Forward
College Xavier
NBA Draft 2009, 40. Pick, Charlotte Bobcats
Vereinsinformationen
Verein Lokomotive Kuban Krasnodar
Liga PBL
Trikotnummer 5
Vereine als Aktiver
2009–2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
000002011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charlotte Bobcats
Seit002012 RusslandRussland Lokomotive Kuban Krasnodar

Derrick Paul Brown (* 8. September 1987 in Oakland, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Er spielte von 2009 bis 2011 für die Charlotte Bobcats in der NBA.

Karriere[Bearbeiten]

College[Bearbeiten]

Brown spielte drei Jahre für die Xavier University of Cincinnati. Die Saison 2007/08 war dabei seine erfolgreichste. Mit den Musketeers, dem Team seiner Universität, erreichte er die Elite Eight. Dabei war Brown zweitbester Scorer und bester Rebounder seines Teams. Dennoch verlor man dort gegen die UCLA Bruins mit 76-57. In seiner letzten Saison erreichte man zwar nur die Sweet 16, aber Brown konnte seine Leistungen noch einmal steigern.

NBA[Bearbeiten]

Beim NBA-Draft 2009 wurde Brown an 40. Stelle von den Charlotte Bobcats gedraftet. Mit den Bobcats einigte er sich am 13. Juli 2009 dann auf einen Zweijahres-Vertrag. In seiner ersten Saison bei den Bobcats spielte er insgesamt 57 Spiele und erreichte durchschnittlich 3.3 Punkte pro Spiel. Zudem erreichte er mit den Bobcats die Playoffs, wo man jedoch gegen die Orlando Magic ausschied. In der Saison 2010/11 war er auf der Position des Power Forward an dritter Stelle hinter Boris Diaw und Tyrus Thomas gesetzt, bevor er im Zuge eines Trades an die New York Knicks abgegeben wurde. Bei den Knicks wurde sein Vertrag aufgelöst und Brown kehrte für die Saison 2011/2012 zu den Bobcats zurück. Zur Saison 2012/2013 erhielt Brown keinen neuen Vertrag in Charlotte und wurde von den San Antonio Spurs in den vorläufigen Kader für die folgende Spielzeit berufen. Im Oktober wurde er jedoch wieder aus dem Kader gestrichen.

Europa[Bearbeiten]

Daraufhin wechselte Brown nach Russland zu Lokomotive Kuban Krasnodar. Mit diesem Verein gewann er das Finale im Eurocup 2012/13.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Sieger ULEB-Eurocup 2012/2013
  • ULEB-Euroleague MVP des Monats November 2013[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. bwin MVP for November: Derrick Brown, Lokomotiv Kuban Krasnodar. ULEB, 2. Dezember 2013, abgerufen am 2. Dezember 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

.