Deslandres (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deslandres
Deslandres - LROC - WAC.JPG
Deslandre (LROC-WAC)
Deslandres (Mond Äquatorregion)
Deslandres
Position 32,43° S, 5,95° WMoon-32.43-5.95Koordinaten: 32° 25′ 48″ S, 5° 57′ 0″ W
Durchmesser 227 km
Tiefe 1580 m[1]
Kartenblatt 112 (PDF)
Benannt nach Henri-Alexandre Deslandres (1853−1948)
Benannt seit 1948
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

227.02

Deslandres ist ein Einschlagkrater im Süden der Mondvorderseite am südlichen Rand des Mare Nubium, östlich des Kraters Pitatus und nordwestlich von Walter. Es handelt sich um ein Ringgebirge mit einem Durchmesser von über 200 Kilometern, das gleichwohl durch seine starke Erosion nur wenig auffällig ist.

In seinem Inneren liegen die Krater Hell und Lexell.

Der Krater wurde 1948 von der IAU nach dem französischen Astronomen Henri-Alexandre Deslandres offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.