Desoxycytidintriphosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Desoxycytidintriphosphat
Allgemeines
Name Desoxycytidintriphosphat
Andere Namen

2'-Desoxycytidin-5'-triphosphat

Summenformel C9H16N3O13P3
CAS-Nummer
  • 2056-98-6
  • 1927-31-7 (Di-Natrium-Salz)
PubChem 65091
Eigenschaften
Molare Masse 467,16 g·mol−1
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Desoxycytidintriphosphat (dCTP) ist einer von vier Bausteinen der Nukleinsäure DNA. Es besteht aus einer Desoxyribose, der Base Cytosin und einer Triphosphat-Gruppe.

Biosynthese[Bearbeiten]

Die Desoxyribonukleosidtriphosphate werden in der Zelle als energiereiche Verbindungen aus 2'-Desoxyribonucleotid-5'-monophosphat synthetisiert, durch zwei aufeinanderfolgende Phosphorylierungsschritte mit ATP als Phosphatgruppendonor.

Funktion[Bearbeiten]

dCTP ist einer von vier Bausteinen der DNA. Bei der Angliederung an den DNA-Strang wird Pyrophosphat abgespalten. Der genetische Code der DNA ergibt sich aus der Folge der Basen dieser Bausteine. Da die Base von dCTP das Cytosin ist, codiert dieser Baustein das C dieses Codes.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Datenblatt 2′-Deoxyadenosine 5′-triphosphate disodium salt, ≥97% bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 13. Februar 2013 (PDF).

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Karlson: Kurzes Lehrbuch der Biochemie. 12. Auflage, Thieme, Stuttgart, New York 1984, ISBN 3-13-357812-X.