Desurbanisierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwanderung bei der Desurbanisierung

Desurbanisierung, Deurbanisierung (Entstädterung) oder auf Englisch Counterurbanization ist die Bevölkerungs- und Beschäftigungsabnahme im gesamten Agglomerationsraum einer Stadt. Dieser Prozess der Entstädterung tritt vor allem in altindustrialisierten Räumen in Westeuropa und den USA auf.

Desurbanisierung ist ein zyklisches Phänomen, eingebettet in den Urbanisierungszyklus von Urbanisierung, Suburbanisierung, Desurbanisierung und Reurbanisierung, wobei die einzelnen Phasen parallel ablaufen können und nicht zwingend aufeinander folgen. So konnten in Deutschland das Phänomen der Desurbanisierung noch nicht beobachtet, Ansätze der Reurbanisierung aber bereits nachgewiesen werden.