Deuterosaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Deuterosaurus
Künstlerische Darstellung von Deuterosaurus biarmicus

Künstlerische Darstellung von Deuterosaurus biarmicus

Zeitliches Auftreten
Spätes Wordium bis Capitanium
267 bis 260,4 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Synapsiden (Synapsida)
Therapsiden (Therapsida)
Dinocephalia
Anteosauria
Deuterosauridae
Deuterosaurus
Wissenschaftlicher Name
Deuterosaurus
Eichwald, 1860
Arten
  • Deuterosaurus biarmicus Eichwald, 1860
  • Deuterosaurus jubilaei Nopcsa, 1928

Deuterosaurus (griech. "zweite Echse") ist eine ausgestorbene Gattung früher Therapsiden ("frühe Säugerverwandte") aus der Gruppe der Dinocephalia. Die Fossilien werden in das mittlere Perm (Tatarium) Russlands datiert. Funde stammen zum größten Teil aus Osteuropa.[1]

Die Erstbeschreibung der Gattung Deuterosaurus lieferte Karl Eduard Eichwald 1860.[2] Es existieren zwei gültige Arten, Deuterosaurus biarmicus und Deuterosaurus jubilaei.

Körperbau und Ökologie[Bearbeiten]

Deuterosaurus ist mit beiden gültigen Arten von mehreren Schädelfunden und wenigen postcranialen Elementen bekannt. Diese Gattung früher Dinocephalia zeichnete sich durch eine relativ kurze Schnauze aus, die bereits mit den für alle Anteosauriden charakteristischen Fangzähnen bewehrt war. Die Backenzähne des Tieres waren jedoch relativ klein und abgerundet, so dass auf eine herbivore bzw. omnivore Lebensweise ähnlich der eines modernen Grizzlybärs geschlossen werden kann.

Rekonstruktion des Kopfes von Deuterosaurus jubilaei

Wie alle Vertreter der Dinocephalia besaß auch Deuterosaurus eine Verdickung des Schädeldachs, welche wahrscheinlich für Revier- oder Paarungskämpfe eingesetzt wurde. Die Oberschenkelknochen des Deuterosaurus ähnelten ebenso wie die der meisten anderen frühen Vertreter der Dinocephalia noch sehr denjenigen der Sphenacodontia. Wie diese lief auch Deuterosaurus noch mit den Beinen vom Körper abgespreizt, wobei wie bei modernen Reptilien der Schwanz hin- und her schwang.

Synonyme[Bearbeiten]

Es existieren eine Reihe von Synonymen für beide Arten der Gattung Deuterosaurus.

Deuterosaurus biarmicus:

  • Deuterosaurus mnemonialis (Eichwald, 1860)
  • Eurosaurus verus (Eichwald, 1860)

Deuterosaurus jubilaei:

  • Mnemeiosaurus jubilaei (Nopsca, 1928)
  • Uraniskosaurus watsoni (Nopsca, 1928)

Deuterosaurus gigas ist wahrscheinlich ein Ulemosaurus.[3] In früheren Werken wurde Deuterosaurus fälschlicherweise als Dinosaurier der Trias klassifiziert.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Lynn Carroll: Paläontologie und Evolution der Wirbeltiere. Thieme, Stuttgart 1993, ISBN 3-13774-401-6.
  2. Eichwald, C. E.: Lethaea Rossica ou paleontology de la Russie: v. 1. Ancienne Periode, Stuttgart 1860
  3. Paleocritti: Deuterosaurus (Zugriff 1. Juni 2011)
  4. Huxley, T.H. (1869). "Triassic Dinosauria" Nature 1: 23-24.