Deutsche Hockeynationalmannschaft der Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Verband: Deutscher Hockey-Bund
FIH-Weltrangliste:
9. Dezember 2013
6
Trainer: Jamilon Mülders
Rekordnationalspielerin: Natascha Keller (425)
Rekordtorschützin:
Trikot-Hockey-Deutschland-Damen.gif
Spielszene aus dem Halbfinale der Olympischen Sommerspiele 2008 Deutschland gegen China

Die Deutsche Hockeynationalmannschaft der Damen ist eine vom Bundestrainer getroffene Auswahl deutscher Spitzenspielerinnen. Sie repräsentiert den Deutschen Hockey-Bund (DHB) auf internationaler Ebene, zum Beispiel bei der Hockey-Weltmeisterschaft, der Champions Trophy oder den Olympischen Sommerspielen. Zu den größten Erfolgen zählen die Siege bei den olympischen Sommerspielen 2004 und den Weltmeisterschaften 1976 und 1981.

Erfolge Feldhockey[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Europameisterschaft[Bearbeiten]

Champions Trophy[Bearbeiten]

Erfolge Hallenhockey[Bearbeiten]

Hallen-Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

Hallen-Europameisterschaft[Bearbeiten]

Rekordsieger bei den Hallenhockey-Europameisterschaften (14 Erfolge bei 16 Europameisterschaften, ein zweiter und ein dritter Platz)[5]

Sonstige Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten]

Spielerinnen[Bearbeiten]

Stand: 28. August 2013 (Kader für die Europameisterschaft):[6]

Trikotnr.1 Spielername Jahrgang Verein Länderspiele Tore
2 Tina Bachmann 1978 Oranje Zwart 229 22
3 Kim Platten (TW) 1988 Münchner SC 15 0
4 Jana Teschke 1990 UHC Hamburg 48 3
10 Nina Hasselmann 1986 Münchner SC 148 7
11 Eileen Hoffmann 1984 UHC Hamburg 172 42
12 Lydia Haase 1986 Mannheimer HC 105 16
14 Tonja Fabig 1990 TSV Mannheim 20 0
15 Hannah Krüger 1988 Münchner SC 78 9
17 Barbara Vogel (TW) 1980 Berliner HC 83 0
19 Jennifer Plass 1985 Junior F.C. Barcelona 124 20
21 Franziska Hauke 1989 Rot-Weiss Köln 29 5
23 Marie Mävers 1991 UHS Hamburg 64 22
24 Maike Stöckel 1984 Stichtse CHC 214 64
25 Janne Müller-Wieland 1986 UHC Hamburg 149 10
26 Hannah Gablać 1995 Mannheimer HC 0 0
27 Lea Stöckel 1994 Rot-Weiss Köln 2 0
28 Julia Müller (C) 1985 SV Kampong 139 40
30 Lena Jacobi 1985 Berliner HC 30 3
1 Trikotnummer bei der EM 2013

Betreuer[Bearbeiten]

Stand: Januar 2013

Funktion Name
Bundestrainer Jamilon Mülders
Co-Trainer Valentin Altenburg
Co-Trainer Andreas Höppner
Co-Trainer Michael Willemsen
Athletiktrainer Marian Geisler
Torwarttrainer Bernd Schöpf
Team-Managerin Julia Walter
Physiotherapie Julia Boie
Physiotherapie Jürgen Lange
Physiotherapie Detlev Mehn
Physiotherapie Alexander Schumm
Teamarzt Dr. Winfried Koller
Psychologe Christian Fust

Am 1. Januar 2013 übernahm der bisherige Junioren-Trainer Jamilon Mülders die Betreuung der Damen-Auswahl.[7][8]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.hockey.de/VVI-web/default.asp
  2. Finalspiele der Damen auf der Webseite des First Indoor Hockey World Cup Leipzig 2003
  3. Finalspiele der Damen auf der Webseite des Samsung Indoor Hockey World Cup Vienna 2007
  4. Finalspiele der Damen auf der Webseite des FIH Indoor World Cup 2011
  5. Bericht über die Hallen-EM 2006 auf der Webseite des RRK 08 e.V.
  6. Liste des A-Kaders 2013 der Damen auf den Seiten des Deutschen Hockey-Bundes
  7. hockey.de: Jamilon Mülders wird neuer Damen-Bundestrainer. Abgerufen am 30. Oktober 2012.
  8. hockey.de: A-Kader Damen. Abgerufen am 11. Januar 2013.