Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 100. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften wurden am 29. und 30. Juli 2000 im Städtischen Stadion in Braunschweig ausgetragen.

Disziplin Männer[1] Frauen[1]
100 m Marc Blume (TV Wattenscheid) Esther Möller (LG Olympia Dortmund)
200 m Marc Blume (TV Wattenscheid) Andrea Philipp (LG Olympia Dortmund)
400 m Lars Figura (SV Werder Bremen) Grit Breuer (SC Magdeburg)
800 m Nils Schumann (SV Creaton Großengottern) Claudia Gesell (TSV Bayer Leverkusen)
1500 m Dirk Heinze (SV Creaton Großengottern) Kathleen Friedrich (LAC Erdgas Chemnitz)
5000 m Jirka Arndt (SCC Berlin) Irina Mikitenko (LG Eintracht Frankfurt)
10.000 m Thorsten Naumann (USC Mainz) Petra Wassiluk (ASC Darmstadt)
100 m Hürden Kirsten Bolm (TV Scheeßel Eichenschule)
110 m Hürden Florian Schwarthoff (ABC Ludwigshafen)
400 m Hürden Thomas Goller (LAZ Leipzig) Ulrike Urbansky (SC Magdeburg)
3000 m Hindernis Damian Kallabis (SCC Berlin)
Hochsprung Wolfgang Kreißig (MTG Mannheim) Amewu Mensah (OSC Berlin)
Stabhochsprung Tim Lobinger (ASV Köln) Yvonne Buschbaum (LG Stuttgart)
Weitsprung Kofi Amoah Prah (LAC Halensee Berlin) Heike Drechsler (ABC Ludwigshafen)
Dreisprung Charles Friedek (TSV Bayer Leverkusen) Tanja König (TSV Bayer Leverkusen)
Kugelstoßen Oliver-Sven Buder (TV Wattenscheid) Nadine Kleinert (SC Magdeburg)
Diskuswurf Lars Riedel (LAC Erdgas Chemnitz) Franka Dietzsch (SC Neubrandenburg)
Hammerwurf Karsten Kobs (TSV Bayer Leverkusen) Kirsten Münchow (LG Eintracht Frankfurt)
Speerwurf Boris Henry (SV Saar 05 Saarbrücken) Tanja Damaske (OSC Berlin)
Siebenkampf Kathleen Gutjahr (SC Neubrandenburg)
Zehnkampf Florian Schönbeck (LG Domspitzmilch Regensburg)
4 × 100 m Staffel LC Rehlingen (Roger Gräber, Andreas Ruth, Simon Kirch, Michael Berndt) LG Olympia Dortmund (Sina Schielke, Andrea Philipp, Esther Möller, Gabi Rockmeier)
4 × 400 m Staffel TSV Bayer Leverkusen (Daniel Hechler, Benjamin Nitze, René Oblong, Klaus Ehrnsperger) SC Magdeburg (Ulrike Urbansky, Heike Meissner, Ivonne Teichmann, Grit Breuer)
5000 m Bahngehen Beate Gummelt (LAC Halensee Berlin)
10.000 m Bahngehen Andreas Erm (LAC Halensee Berlin)
20 km Gehen Andreas Erm (LAC Halensee Berlin) Kathrin Boyde (USC Freiburg)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Deutschen Leichtathletik-Meister seit 1995 [1]