Deutscher Garten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen gartenarchitektonischen Stil; zur gleichnamigen Zeitschrift siehe Deutscher Garten (Zeitschrift).
Parkanlage der Villa Haas

Der Begriff Deutscher Garten bezeichnet einen Stil innerhalb der Gartenarchitektur, der Ende des 18. Jahrhunderts aus dem typisch Englischen Landschaftsgarten heraus entstand. Charakteristisch für ihn ist seine klare Struktur, welche durch das Vorhandensein von freilaufenden Nutztieren, zum Beispiel Schafe, Rinder und Ziegen, aufgelockert wird.

Ein berühmtes Beispiel dieses Gartenstils ist der Park von Schloss Luisium bei Dessau.