Deutsches Baumarchiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Deutsche Baumarchiv ist ein Text- und Diaarchiv über die eindrucksvollsten Bäume in der Bundesrepublik Deutschland.

Erfasst werden sowohl außergewöhnliche Individuen heimischer Baumgattungen wie Eiche, Linde, Ulme, Ahorn, Esche, Buche, Tanne, Fichte, Kiefer etc. als auch Individuen angepflanzter Exoten wie Platane, Robinie, Zedern, Ginkgo, Mammutbaum, Urweltmammutbaum, Douglasie usw.

Das Archiv besteht seit 1996 und war maßgeblich an der Herausgabe des Bildbandes Deutschlands alte Bäume beteiligt, in dem 198 außergewöhnliche Bäume der Bundesrepublik vorgestellt werden.

Im Jahre 2009 gab das Deutsche Baumarchiv ein Buch über national bedeutsame Bäume (NBB) heraus. Als wichtigstes Auswahlkriterium diente der Stammumfang in einem Meter Höhe. Das Buch enthält Informationen über die 500 ältesten oder dicksten Bäume.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Bernd Ullrich, Stefan Kühn, Uwe Kühn: Unsere 500 ältesten Bäume: Exklusiv aus dem Deutschen Baumarchiv. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2009, ISBN 978-3-8354-0376-5.
  • Deutschlands alte Bäume. BLV Verlag, München Wien Zürich 2007, ISBN 978-3-8354-0183-9.
  • Uwe Kühn, Stefan Kühn, Bernd Ullrich: Bäume, die Geschichten erzählen. BLV Buchverlag GmbH & Co. KG, München 2005, ISBN 3-405-16767-1.

Weblinks[Bearbeiten]