Deutschland sucht den Superstar (Staffel 10)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 10 von Deutschland sucht den Superstar
Folgenanzahl 23
Produktionsland DeutschlandDeutschland Deutschland
Erstausstrahlung 5. Januar 2013 – 11. Mai 2013 auf RTL
◀  Staffel 9 Staffel 11  ▶

Die zehnte Staffel der deutschen Gesangs-Castingshow Deutschland sucht den Superstar wurde vom 5. Januar bis zum 11. Mai 2013 im Programm des Fernsehsenders RTL ausgestrahlt. Im Finale konnte sich Beatrice Egli gegen Lisa Wohlgemuth durchsetzen.

Ablauf[Bearbeiten]

Am 30. April 2012 gab RTL bekannt, dass DSDS trotz der in der neunten Staffel gesunkenen Einschaltquoten im Jahr 2013 fortgesetzt wird. Dieter Bohlen blieb Jurymitglied. Die letztjährigen Jurymitglieder Natalie Horler und Bruce Darnell wurden durch die Tokio-Hotel-Mitglieder Bill und Tom Kaulitz sowie den Sänger der Band Culcha Candela, Mateo „Itchyban“ Jaschik, ersetzt.[1] Moderiert wurden die Sendungen dieser Staffel von Schauspieler Raúl Richter und Nazan Eckes,[2] der bisherige Moderator Marco Schreyl trat nicht mehr in Erscheinung.

Re-Recall[Bearbeiten]

36 Kandidaten schafften es in den Re-Recall auf Curaçao. Es waren:

20 Männer: Tim David Weller, Erwin Kintop, Wincent Weiß, Micha Margraf, Piero Lama, Denis Roland Martin, Ricardo Bielecki, Kevin Dukes, Maurice Glover, Kevin Jenewein, Sergen Horóz, René Müller, Lucas Lehnert, Thomas Bobert, Björn Bussler, Bojan Odjakov, Simone Mangiapane, Ricardo Schwarz, Timo Tiggeler und Daniel Abazi.

16 Frauen: Beatrice Egli, Jennifer Warren, Laura Kleinas, Talina Domeyer, Sarah Joelle Jahnel, Oksana Kolenitchenko, Susan Albers, Nora Ferjani, Lisa Wohlgemuth, Vaide Braimi, Fairuz Fussi, Angelina Oujegova, Diyana Hensel, Jolijn Middelhoff, Aline Bachmann und Lara Qualo.

Acht Teilnehmer wurden letztlich von der Jury für die Mottoshows ausgewählt, sechs weitere (als Wackelkandidaten bezeichnete) für eine einwöchige Zuschauerabstimmung, nach der sich die beiden Kandidaten mit dem besten Votingergebnis ebenfalls für die Mottoshows qualifizierten.[3]

Wackelkandidatenvoting[Bearbeiten]

Das Ergebnis wurde zu Beginn der ersten Mottoshow am 16. März bekanntgegeben. Alle sechs Kandidaten hatten einen Song vorbereitet, Lisa Wohlgemuth und Simone Mangiapane durften ihren als weitergewählte Teilnehmer präsentieren.

Zuschauerabstimmung über die Mottoshow-Teilnehmer 9 und 10
Kandidat Votingergebnis
0Lisa Wohlgemuth 027,6 %
0Simone Mangiapane 022,1 %
0Fairuz Fussi 018,5 %
0Björn Bussler 017,1 %
0Talina Domeyer 010,4 %
0Sarah Joelle Jahnel 004,3 %
 Ausgeschiedene Kandidaten

Mottoshows[Bearbeiten]

Kandidaten[Bearbeiten]

Platz Kandidat Ausgeschieden am Motto
1. Beatrice Egli Siegerin Finale
Lieblingslied, Staffel-Highlight und Siegertitel
2. Lisa Wohlgemuth 11. Mai
3. Ricardo Bielecki 4. Mai Halbfinale (kein bestimmtes Motto)
4. Susan Albers 27. April Kandidaten an die Macht
5. Erwin Kintop 20. April 5x Deutsch − 5x Englisch
6. Tim David Weller 13. April Große Duette und coole Beatz
7. Simone Mangiapane 6. April Typisch Deutsch
8. Timo Tiggeler 30. März Let’s Party
9. Maurice Glover 23. März Liebe ist …
10. Nora Ferjani 16. März Mein Superstar

Resultate[Bearbeiten]

Abstimmungsergebnisse der zehnten Staffel
Mottoshow 1
Mein Superstar
Mottoshow 2
Liebe ist …
Mottoshow 3
Let’s Party
Mottoshow 4
Typisch Deutsch
Mottoshow 5
Große Duette
und coole Beatz
Mottoshow 6
5x Deutsch −
5x Englisch
Mottoshow 7
Kandidaten
an die Macht
Mottoshow 8
Halbfinale
Mottoshow 9
Finale
Platz 1 Beatrice
24,15 %
Beatrice
26,43 %
Beatrice
33,06 %
Beatrice
29,67 %
Ricardo
29,20 %
Beatrice
36,89 %
Beatrice
35,66 %
Beatrice
53,70 %
Beatrice
70,25 %
Platz 2 Susan
14,19 %
Lisa
15,26 %
Lisa
16,61 %
Erwin
19,64 %
Beatrice
27,57 %
Ricardo
17,95 %
Ricardo
27,91 %
Lisa
23,45 %
Lisa
29,75 %
Platz 3 Lisa
13,37 %
Ricardo
14,64 %
Susan
13,15 %
Lisa
14,90 %
Lisa
12,69 %
Susan
16,74 %
Lisa
24,51 %
Ricardo
22,85 %
Platz 4 Tim David
11,87 %
Susan
11,04 %
Ricardo
10,83 %
Ricardo
11,80 %
Susan
12,20 %
Lisa
14,59 %
Susan
11,92 %
Platz 5 Ricardo
9,60 %
Erwin
8,25 %
Erwin
9,24 %
Susan
11,72 %
Erwin
11,40 %
Erwin
13,83 %
Platz 6 Simone
9,45 %
Tim David
7,76 %
Tim David
7,64 %
Tim David
6,51 %
Tim David
6,94 %
Platz 7 Erwin
6,50 %
Simone
7,44 %
Simone
5,01 %
Simone
5,76 %
Platz 8 Maurice
4,62 %
Timo
4,67 %
Timo
4,46 %
Platz 9 Timo
3,67 %
Maurice
4,51 %
Platz 10 Nora
2,58 %

Erste Mottoshow[Bearbeiten]

Die erste Mottoshow fand am 16. März 2013 statt. Sie trug das Motto Mein Superstar und begann mit der Verkündung der Wackelkandidatenabstimmung. Vor den Einzeldarbietungen präsentierten die besten zehn Kandidaten gemeinsam das Lied What a Feeling von Irene Cara. Nora Ferjani schied aus.

Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Susan Albers 29 Céline DionAll by Myself direkt weiter 000000000000002.00000000002 (14,19 %)
02 Timo Tiggeler 20 ColdplayViva la Vida direkt weiter 000000000000009.00000000009 (3,67 %)
03 Beatrice Egli 24 Vicky LeandrosIch liebe das Leben direkt weiter 000000000000001.00000000001 (24,15 %)
04 Maurice Glover 26 Flo RidaWhistle indirekt weiter 000000000000008.00000000008 (4,62 %)
05 Erwin Kintop 17 Chris Brown feat. Justin BieberNext to You direkt weiter 000000000000007.00000000007 (6,50 %)
06 Nora Ferjani 24 Amy WinehouseBack to Black ausgeschieden 000000000000010.000000000010 (2,58 %)
07 Ricardo Bielecki 20 Elton JohnYour Song direkt weiter 000000000000005.00000000005 (9,60 %)
08 Tim David Weller 20 3 Doors DownHere Without You direkt weiter 000000000000004.00000000004 (11,87 %)
09 Lisa Wohlgemuth 21 Nelly FurtadoI’m Like a Bird direkt weiter 000000000000003.00000000003 (13,37 %)
10 Simone Mangiapane 27 Boyz II MenEnd of the Road direkt weiter 000000000000006.00000000006 (9,45 %)
Vorbereitete Songs der im Wackelkandidatenvoting ausgeschiedenen Kandidaten
Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
 − Fairuz Fussi 16 Katy PerryI Kissed a Girl vorher ausgeschieden 000000000000011.000000000011 (18,5 %)
 − Björn Bussler 24 AerosmithI Don’t Want to Miss a Thing vorher ausgeschieden 000000000000012.000000000012 (17,1 %)
 − Talina Domeyer 19 Melanie CFirst Day of My Life vorher ausgeschieden 000000000000013.000000000013 (10,4 %)
 − Sarah Joelle Jahnel 23 RihannaS&M vorher ausgeschieden 000000000000014.000000000014 (4,3 %)

Zweite Mottoshow[Bearbeiten]

Die zweite Mottoshow fand am 23. März 2013 statt. Das Motto der Show lautete „Liebe ist …“. Die neun Kandidaten leiteten die Show mit dem Song Scream & Shout von Will.i.am und Britney Spears ein. Als Showact traten Pietro Lombardi und Sarah Engels mit ihrer Single Dream Team auf. Maurice Glover schied aus.

Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Maurice Glover 26 SealLove's Divine ausgeschieden 000000000000009.00000000009 (4,51 %)
02 Lisa Wohlgemuth 21 Norah JonesDon’t Know Why direkt weiter 000000000000002.00000000002 (15,26 %)
03 Erwin Kintop 17 James MorrisonI Won’t Let You Go direkt weiter 000000000000005.00000000005 (8,25 %)
04 Susan Albers 29 Mariah CareyOpen Arms direkt weiter 000000000000004.00000000004 (11,04 %)
05 Timo Tiggeler 20 PassengerLet Her Go indirekt weiter 000000000000008.00000000008 (4,67 %)
06 Simone Mangiapane 27 Eros RamazzottiSe bastasse una canzone direkt weiter 000000000000007.00000000007 (7,44 %)
07 Tim David Weller 20 Espen LindWhen Susannah Cries indirekt weiter 000000000000006.00000000006 (7,76 %)
08 Beatrice Egli 24 Helene FischerIch will immer wieder … dieses Fieber spür’n direkt weiter 000000000000001.00000000001 (26,43 %)
09 Ricardo Bielecki 20 James ArthurImpossible direkt weiter 000000000000003.00000000003 (14,64 %)

Dritte Mottoshow[Bearbeiten]

Die dritte Mottoshow fand am 30. März unter dem Motto „Let’s Party“ statt. Als Eröffnungssong sangen die Kandidaten Don’t Stop the Party von Pitbull und die Kandidatinnen Feel This Moment von Pitbull feat. Christina Aguilera. Timo Tiggeler schied aus.

Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Simone Mangiapane 27 Phil CollinsYou Can’t Hurry Love direkt weiter 000000000000007.00000000007 (5,01 %)
02 Tim David Weller 20 Gusttavo LimaBalada (Tchê Tcherere Tchê Tchê) direkt weiter 000000000000006.00000000006 (7,64 %)
03 Ricardo Bielecki 20 Swedish House Mafia feat. John MartinDon’t You Worry Child direkt weiter 000000000000004.00000000004 (10,83 %)
04 Beatrice Egli 24 Andrea BergDu hast mich tausend Mal belogen direkt weiter 000000000000001.00000000001 (33,06 %)
05 Timo Tiggeler 20 Die HöhnerViva Colonia ausgeschieden 000000000000008.00000000008 (4,46 %)
06 Lisa Wohlgemuth 21 Lykke LiI Follow Rivers direkt weiter 000000000000002.00000000002 (16,61 %)
07 Erwin Kintop 17 Usher feat. PitbullDJ Got Us Fallin’ in Love Again indirekt weiter 000000000000005.00000000005 (9,24 %)
08 Susan Albers 29 David Guetta feat. SiaShe Wolf (Falling to Pieces) direkt weiter 000000000000003.00000000003 (13,15 %)

Vierte Mottoshow[Bearbeiten]

Die vierte Mottoshow („Typisch Deutsch“) fand am 6. April statt. Zu Beginn eröffneten die Kandidaten die Show mit einem Medley aus den Liedern Lila Wolken von Marteria, Yasha & Miss Platnum und Ein Stern (… der deinen Namen trägt) von Nik P. & DJ Ötzi. Nachdem alle sieben Kandidaten gesungen hatten, war Alexander Klaws zu Gast und stellte seine neue Single Himmel und Hölle vor. Am Ende gaben die Moderatoren das Ausscheiden von Simone Mangiapane bekannt.

Startnr. Name Alter* Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Lisa Wohlgemuth 21 JuliElektrisches Gefühl direkt weiter 000000000000003.00000000003 (14,90 %)
02 Ricardo Bielecki 20 Xavier NaidooSie sieht mich nicht indirekt weiter 000000000000004.00000000004 (11,80 %)
03 Tim David Weller 20 Die Toten HosenTage wie diese direkt weiter 000000000000006.00000000006 (6,51 %)
04 Beatrice Egli 24 Ella EndlichKüss mich, halt mich, lieb mich direkt weiter 000000000000001.00000000001 (29,67 %)
05 Erwin Kintop 17 BenEngel direkt weiter 000000000000002.00000000002 (19,64 %)
06 Susan Albers 29 Herbert GrönemeyerMänner direkt weiter 000000000000005.00000000005 (11,72 %)
07 Simone Mangiapane 27 Laith Al-DeenBilder von dir ausgeschieden 000000000000007.00000000007 (5,76 %)

Fünfte Mottoshow[Bearbeiten]

Die fünfte Mottoshow mit dem Motto „Große Duette und coole Beatz“ fand am 13. April statt. Die Kandidaten sangen jeweils ein Duett mit einem anderen Kandidaten und einen Solosong. Dafür gab es keinen Eröffnungssong. Nachdem alle Kandidaten gesungen hatten, stellte Daniele Negroni seine neue Single Hold on My Heart vor. Am Ende der Show gaben die beiden Moderatoren das Ausscheiden von Tim David Weller bekannt.

Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Tim David Weller 20 DJane HouseKat feat. RameezAll the Time Die ÄrzteLasse redn ausgeschieden 000000000000006.00000000006 (6,94 %)
02 Susan Albers 29 Aretha FranklinRespect indirekt weiter 000000000000004.00000000004 (12,20 %)
03 Erwin Kintop 17 Rihanna feat. Mikky EkkoStay Olly Murs feat. Flo RidaTroublemaker direkt weiter 000000000000005.00000000005 (11,40 %)
04 Lisa Wohlgemuth 21 Ellie GouldingLights direkt weiter 000000000000003.00000000003 (12,69 %)
05 Ricardo Bielecki 20 StarshipNothing’s Gonna Stop Us Now Söhne MannheimsUnd wenn ein Lied direkt weiter 000000000000001.00000000001 (29,20 %)
06 Beatrice Egli 24 Jürgen MarcusEine neue Liebe ist wie ein neues Leben direkt weiter 000000000000002.00000000002 (27,57 %)

Sechste Mottoshow[Bearbeiten]

Die sechste Mottoshow mit dem Motto „5x Deutsch − 5x Englisch“ fand am 20. April statt. Es gab wieder keinen Eröffnungssong. Nachdem alle Kandidaten ihr deutsches und englisches Lied gesungen hatten, stellte Luca Hänni seine neue Single Shameless vor. Am Ende der Show wurde das Ausscheiden von Erwin Kintop bekanntgegeben.

Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Beatrice Egli 24 Helene FischerDu fängst mich auf und lässt mich fliegen Texas LightningNo No Never direkt weiter 000000000000001.00000000001 (36,89 %)
02 Ricardo Bielecki 20 KaratÜber sieben Brücken mußt du gehn Justin TimberlakeMirrors direkt weiter 000000000000002.00000000002 (17,95 %)
03 Lisa Wohlgemuth 21 LaingMorgens immer müde P!nkJust Like a Pill indirekt weiter 000000000000004.00000000004 (14,59 %)
04 Erwin Kintop 17 Marlon & Freunde – Lieber Gott Justin BieberBaby ausgeschieden 000000000000005.00000000005 (13,83 %)
05 Susan Albers 29 BlumfeldTausend Tränen tief LoreenMy Heart Is Refusing Me direkt weiter 000000000000003.00000000003 (16,74 %)

Siebte Mottoshow[Bearbeiten]

Die siebte Mottoshow fand am 27. April statt. Das Motto lautete: Kandidaten an die Macht. Als Eröffnungssong sangen die Kandidaten I Love It von Icona Pop. Andrea Berg war in dieser Show als Gast-Jurorin dabei. Am Ende der Show wurde das Ausscheiden von Susan Albers bekanntgegeben.

Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Susan Albers 29 P!nkRaise Your Glass Beyoncé KnowlesHalo ausgeschieden 000000000000004.00000000004 (11,92 %)
02 Lisa Wohlgemuth 21 Sarah McLachlanAngel David Guetta feat. Cozi − Baby When the Light indirekt weiter 000000000000003.00000000003 (24,51 %)
03 Beatrice Egli 24 Helene FischerPhänomen Andrea BergDu kannst noch nicht mal richtig lügen direkt weiter 000000000000001.00000000001 (35,66 %)
04 Ricardo Bielecki 20 George MichaelCareless Whisper StingShape of My Heart direkt weiter 000000000000002.00000000002 (27,91 %)

Halbfinale[Bearbeiten]

Das Halbfinale fand am 4. Mai statt. Als Gast-Star trat Heino mit seiner Single Junge auf. In dieser Show gab es wieder eine Entscheidungssendung nach der eigentlichen Show, bedingt durch den Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Francesco Pianeta. In Deutschland sucht den Superstar – Die Entscheidung wurde um Mitternacht das Ausscheiden von Ricardo Bielecki bekanntgegeben. Damit sind zwei Frauen im Finale und es wird nach Elli Erl, welche die zweite Staffel gewann, zum zweiten Mal in der Geschichte von DSDS einen weiblichen Superstar geben.

Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied 3. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Ricardo Bielecki 20 The WantedChasing the Sun Mariah CareyI Want to Know What Love Is Ich + IchStark ausgeschieden 000000000000003.00000000003 (22,85 %)
02 Lisa Wohlgemuth 21 Bryan AdamsHeaven MIA.Fallschirm The Ian Carey ProjectGet Shaky direkt weiter 000000000000002.00000000002 (23,45 %)
03 Beatrice Egli 24 Helene FischerDie Hölle morgen früh Christina StürmerIch lebe Andrea BergDie Gefühle haben Schweigepflicht indirekt weiter 000000000000001.00000000001 (53,70 %)

Finale[Bearbeiten]

Das Finale fand am 11. Mai statt. Die ausgeschiedenen 8 der Top-10-Kandidaten waren zu Gast und sangen zusammen das Lied What a Feeling von Irene Cara. Die Finalistinnen sangen jeweils ihr Lieblingslied, ihr Staffelhighlight und ihren Siegertitel. 2013 gab es zum ersten Mal seit der fünften Staffel zwei unterschiedliche Siegersongs. Außerdem durften die Fans durch eine Internetabstimmung die Startreihenfolge der Kandidatinnen bestimmen. Lisa Wohlgemuth erkrankte in der Woche vor dem Finale an einer Kehlkopfentzündung, trat aber zum Finale an. Im Falle eines Ausfalls von Lisa Wohlgemuth wäre Ricardo Bielecki als Ersatzkanditat nachgerückt, stattdessen sang er nach den Auftritten der Finalistinnen außer Konkurrenz das Lied Impossible von James Arthur.

Beatrice Egli ist die Siegerin der zehnten Staffel und somit Superstar 2013. Damit gab es zum zweiten Mal in Folge nach Luca Hänni einen Schweizer Sieg.

Startnr. Name Alter* 1. Interpret, Lied 2. Interpret, Lied 3. Interpret, Lied Bemerkung Platzierung
01 Lisa Wohlgemuth 21 AdeleSomeone Like You JuliElektrisches Gefühl Komposition von Dieter BohlenHeartbreaker 2. Platz 000000000000002.00000000002 (29,75 %)
02 Beatrice Egli 24 Helene FischerUnd morgen früh küss ich dich wach Vicky LeandrosIch liebe das Leben Komposition von Dieter BohlenMein Herz Siegerin 000000000000001.00000000001 (70,25 %)

* Das Alter bezieht sich auf den jeweiligen Tag der Liveshow.

Besonderheiten[Bearbeiten]

In der Woche des Wackelkandidatenvotings erschienen in der Aprilausgabe des deutschen Playboy Aktaufnahmen der Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel. Sie war die erste DSDS-Top-15-Kandidatin, die offizielle Nacktfotos veröffentlichen ließ.

Zum ersten Mal in einer DSDS-Staffel erreichten drei Frauen die Runde der letzten vier.

Quoten[Bearbeiten]

Folge Inhalt der Folge Erstausstrahlung Zuschauerzahl
ab 3 Jahren
Marktanteil
ab 3 Jahren
Zuschauerzahl
14- bis 49-Jährige
Marktanteil
14- bis 49-Jährige
Folge 01 [4] Castings Sa, 5. Januar 2013 5,18 Mio. 15,6 % 3,21 Mio. 27,0 %
Folge 02 [5] Castings Mi, 9. Januar 2013 4,31 Mio. 12,6 % 2,81 Mio. 21,9 %
Folge 03 [6] Castings Sa, 12. Januar 2013 4,25 Mio. 13,0 % 2,60 Mio. 22,8 %
Folge 04 [7] Castings Mi, 16. Januar 2013 4,05 Mio. 12,8 % 2,43 Mio. 20,3 %
Folge 05 [8] Castings Sa, 19. Januar 2013 4,75 Mio. 14,4 % 2,87 Mio. 23,8 %
Folge 06 [9] Castings Mi, 23. Januar 2013 4,54 Mio. 13,5 % 2,49 Mio. 21,7 %
Folge 07 [10] Castings Sa, 26. Januar 2013 4,25 Mio. 14,1 % 2,80 Mio. 22,6 %
Folge 08 [11] Recall 1 Mi, 30. Januar 2013 4,27 Mio. 12,8 % 2,51 Mio. 20,5 %
Folge 09 [12] Recall 2 Sa, 2. Februar 2013 4,23 Mio. 13,7 % 2,61 Mio. 22,7 %
Folge 10 [13] Recall 3 Sa, 9. Februar 2013 4,05 Mio. 12,7 % 2,49 Mio. 22,1 %
Folge 11 [14] Recall 4 Sa, 16. Februar 2013 3,82 Mio. 12,2 % 2,36 Mio. 20,1 %
Folge 12 [15] Recall 5 Sa, 23. Februar 2013 3,92 Mio. 12,6 % 2,34 Mio. 19,8 %
Folge 13 [16] Recall 6 Sa, 2. März 2013 3,74 Mio. 12,3 % 2,33 Mio. 21,0 %
Folge 14 [17] Recall 7 Sa, 9. März 2013 3,65 Mio. 12,2 % 1,97 Mio. 18,8 %
Folge 15 [18] Mottoshow 1 Sa, 16. März 2013 3,69 Mio. 12,1 % 2,26 Mio. 20,3 %
Folge 16 [19][20] Mottoshow 2 Sa, 23. März 2013 3,54 Mio. 11,6 % 2,10 Mio. 18,5 %
Folge 17[21] Mottoshow 3 Sa, 30. März 2013 3,58 Mio. 12,1 % 1,94 Mio. 17,8 %
Folge 18 [22] Mottoshow 4 Sa, 6. April 2013 4,43 Mio. 14,1 % 2,58 Mio. 22,6 %
Folge 19 [23] Mottoshow 5 Sa, 13. April 2013 4,06 Mio. 14,2 % 2,31 Mio. 22,9 %
Folge 20 [24] Mottoshow 6 Sa, 20. April 2013 3,89 Mio. 13,7 % 2,16 Mio. 20,2 %
Folge 21 [25][26] Mottoshow 7 Sa, 27. April 2013 4,44 Mio. 15,0 % 2,30 Mio. 21,2 %
Folge 22 [27] Halbfinale Sa, 4. Mai 2013 3,82 Mio. 13,3 % 2,02 Mio. 20,0 %
Folge 23 [28] Finale Sa, 11. Mai 2013 4,63 Mio. 16,3 % 2,56 Mio. 24,4 %

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Lückerath: Tokio Hotel und Culcha Candela in neuer "DSDS"-Jury. DWDL.de, 14. September 2012, abgerufen am 25. Mai 2013.
  2. Nazan Eckes und Raúl Richter sind neue Moderatoren von "DSDS". welt.de, 27. September 2012, abgerufen am 25. Mai 2013.
  3. DSDS 2013: Das sind die Kandidaten in den Mottoshows. augsburger-allgemeine.de, abgerufen am 25. Mai 2013.
  4. Alexander Krei: "DSDS" mit schwächstem Start seit erster Staffel. DWDL.de, 6. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  5. Alexander Krei: Schwach wie nie: DSDS-Quoten rutschen kräftig ab. DWDL.de, 10. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  6. Alexander Krei: "Take Me Out" zwischen "DSDS" & "IBES" ordentlich. DWDL.de, 13. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  7. Uwe Mantel: "DSDS"-Tiefstwert trübt triumphalen RTL-Abend. DWDL.de, 17. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  8. Uwe Mantel: Lanz stoppt Abwärtstrend, Dschungel mit Rekord. DWDL.de, 20. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  9. Uwe Mantel: "Bachelor" mit Rekord, Dschungel unschlagbar. DWDL.de, 24. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  10. Alexander Krei: Dschungelcamp endet mit neuem Staffel-Rekord. DWDL.de, 27. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  11. Sidney Schering: Ohne Dschungel: RTL-Mittwoch baut wieder ab. quotenmeter.de, 31. Januar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  12. Uwe Mantel: Paul Panzer bügelt eigene Schwäche direkt aus. DWDL.de, 3. Februar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  13. Marcel Pohlig: "DSDS" stabilisiert sich, Panzer wieder stärker. DWDL.de, 10. Februar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  14. Alexander Krei: Staffel-Tief für "DSDS", Pflaume holt Bestwert. DWDL.de, 17. Februar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  15. Uwe Mantel: Lanz drückt "DSDS" trotz Verlusten unter 20 Prozent. DWDL.de, 24. Februar 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  16. Uwe Mantel: Wenig Zuschauer wie nie für "Wok-WM" und "DSDS". DWDL.de, 3. März 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  17. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Samstag, 9. März 2013. quotenmeter.de, 10. März 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  18. Alexander Krei: "DSDS" startet schwach wie nie in die Mottoshows. DWDL.de, 17. März 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  19. Uwe Mantel: "DSDS" erobert trotz Tiefstwert Tagessieg zurück. DWDL.de, 24. März 2013, abgerufen am 26. März 2013.
  20. David Grzeschik: Primetime-Check: Samstag, 23. März 2013. quotenmeter.de, 24. März 2013, abgerufen am 5. Mai 2013.
  21. Alexander Krei: RTL: Schon wieder ein Tiefstwert für "DSDS". DWDL.de, 31. März 2013, abgerufen am 8. April 2013.
  22. Uwe Mantel: Aufatmen, RTL: "DSDS" kann sich deutlich erholen. DWDL.de, 7. April 2013, abgerufen am 8. April 2013.
  23. Uwe Mantel: Marktanteil zieht noch leicht an: "DSDS" kann den Quoten-Aufschwung bestätigen. DWDL.de, 14. April 2013, abgerufen am 5. Mai 2013.
  24. David Grzeschik: Primetime-Check: Samstag, 20. April 2013. quotenmeter.de, 21. April 2013, abgerufen am 5. Mai 2013.
  25. Uwe Mantel: Schlagersängerin als Gastjurorin: "DSDS": Andrea Berg lockt ältere Zuschauer an. DWDL.de, 28. April 2013, abgerufen am 5. Mai 2013.
  26. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Samstag, 27. April 2013. quotenmeter.de, 28. April 2013, abgerufen am 5. Mai 2013.
  27. Alexander Krei: Kein Heino-Faktor: "DSDS" ohne Berg schwächer. DWDL.de, 5. Mai 2013, abgerufen am 6. Mai 2013.
  28. Alexander Krei: Aufschwung verhindert Tiefstwert nicht: "DSDS": Jubiläumsstaffel endet schwach wie nie. DWDL.de, 12. Mai 2013, abgerufen am 12. Mai 2013.