Devin Nunes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Devin Nunes

Devin Nunes (* 1. Oktober 1973 im Tulare County, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2003 vertritt er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Devin Nunes besuchte die Tulare Union High School. Später absolvierte er das College of the Sequoias in Visalia und dann bis 1996 die California Polytechnic State University in San Luis Obispo. Anschließend betätigte er sich als Farmer und privater Geschäftsmann. Gleichzeitig begann er als Mitglied der Republikanischen Partei eine politische Laufbahn. Im Jahr 2001 wurde er Abteilungsleiter für ländliche Entwicklung im US-Landwirtschaftsministerium.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2002 wurde Nunes im 21. Wahlbezirk von Kalifornien in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2003 die Nachfolge von Bill Thomas antrat. Nach bisher fünf Wiederwahlen kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. Seit dem 3. Januar 2013 vertritt er dort den 22. Wahlbezirk seines Staates. In seine Zeit als Kongressabgeordneter fielen der Irakkrieg und der Militäreinsatz in Afghanistan. In den vergangenen Legislaturperioden war er unter anderem Mitglied im Landwirtschaftsausschuss und im Veteranenausschuss. Zwischen 2011 und 2013 saß er im Geheimdienstausschuss und im Committee on Ways and Means sowie in zwei von dessen Unterausschüssen. Privat lebt Nunes in Tulare.

Weblinks[Bearbeiten]