Dewey Readmore Books

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dewey
Vicki Myron

Dewey Readmore Books (* November 1987; † 29. November 2006)[1] war der Bibliothekskater der Stadtbücherei von Spencer (Iowa).

Leben[Bearbeiten]

In der Nacht zum 18. Januar 1988[2] wurde ein etwa acht Wochen altes Katzenjunges von einer unbekannten Person durch die Einwurfklappe der Buchrückgabebox der Stadtbücherei von Spencer gezwängt. Mitarbeiterinnen der Bibliothek fanden das Tier morgens kältegeschädigt, aber noch lebend zwischen den zurückgegebenen Büchern und nahmen sich seiner an. Die Leiterin Vicki Myron überzeugte das Bibliotheksgremium, den kleinen rotgetigerten Kater als Bibliothekskatze zu behalten.[3] Bald darauf erschien der erste Artikel über das Tier im Spencer Daily Reporter[4] und an einem Wettbewerb zur endgültigen Namenswahl für das vorläufig „Dewey“ genannte Tier beteiligten sich 397 Personen, was im Vergleich zu den üblichen Teilnehmerzahlen der Bibliothekswettbewerbe eine sehr hohe Rate war.[5] Der Name „Dewey“ (nach der 1873 von Melvil Dewey entwickelten und in amerikanischen Bibliotheken üblichen Dewey-Dezimalklassifikation) setzte sich dabei durch und wurde durch die weiteren Namen „Readmore“ nach der Cartoonfigur O.G. Readmore sowie „Books“ zur Abgrenzung von ebendieser Figur ergänzt.[6] Darüber hinaus ist der Name ein Wortspiel („read more books“ = „lest mehr Bücher“).

In den folgenden Jahren wurde Dewey durch zahlreiche Presse- und Fernsehberichte bekannt. Unter anderem reiste im Jahr 2003 ein japanisches Fernsehteam nach Iowa, um Dewey zu filmen.[7] Seit dem Sommer 2004 verzeichnete die Homepage der Bibliothek daraufhin zahlreiche Zugriffe aus Japan; 150.000 Klicks innerhalb von drei Jahren wurden registriert.[8]

Vicki Myron schrieb zwei Erwachsenen- und mehrere Kinderbücher über den Kater,[9] der fast sein ganzes Leben in der Bücherei in Spencer verbrachte. Im Oktober 2006 wurde in einer Sitzung des Bibliotheksvorstandes darüber diskutiert, das gealterte Tier, das nun angeblich dem Image der Bibliothek schadete, abzuschaffen oder einschläfern zu lassen,[10] was jedoch nicht durchgeführt wurde. Doch Ende November 2006 stellte ein Tierarzt einen aggressiven Magentumor bei dem etwa 19 Jahre alten Kater fest.[11] Dewey wurde eingeschläfert, eingeäschert und später in der Nähe der Bibliothek begraben.[12] Sein Grab wurde später mit einer Platte mit der Inschrift „In Loving Memory of Dewey Readmore Books: World Famous Library Cat“ versehen. In der Bibliothek erinnert eine Bronzeskulptur von Heather Beary an den Kater.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spencerlibrary
  2. Vicki Myron, Dewey und ich. Die wahre Geschichte des berühmtesten Katers der Welt, München 2011, ISBN 978-3-442-46945-1, S. 14
  3. Myron 2011, S. 26
  4. Myron 2011, S. 29
  5. Myron 2011, S. 41
  6. Myron 2011, S. 42
  7. Myron 2011, S. 302 ff.
  8. Myron 2011, S. 309
  9. Dewey Readmore Books
  10. Myron 2011, S. 346
  11. Myron 2011, S. 358
  12. Myron 2011, S. 366 f.
  13. Purr-n-fur