Diamant-Picassodrückerfisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diamant-Picassodrückerfisch
Reef Triggerfish 1.JPG

Diamant-Picassodrückerfisch (Rhinecanthus rectangulus)

Systematik
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Kugelfischverwandte (Tetraodontiformes)
Familie: Drückerfische (Balistidae)
Gattung: Rhinecanthus
Art: Diamant-Picassodrückerfisch
Wissenschaftlicher Name
Rhinecanthus rectangulus
Bloch & Schneider, 1801

Der Diamant-Picassodrückerfisch (Rhinecanthus rectangulus), auch Humudrückerfisch genannt, ist eine Art der Familie der Drückerfische (Balistidae). Er ist im Indopazifik, vom Roten Meer bis Hawaiʻi, und von Japan bis Südafrika weit verbreitet.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Diamant-Picassodrückerfisch wird 30 Zentimeter lang. Er besitzt eine auffällige, kontrastreiche Färbung. Ein großer schwarzer Keil zieht sich von der Afterflosse zu den Augen und tarnt diese. Schwanz-, After- und Rückenflosse sind hellblau. Er kann wie alle Vertreter der Drückerfische den ersten Rückenstachel durch den zweiten Stachel in einer aufrechten Position fixieren.

Lebensweise[Bearbeiten]

Der Diamant-Picassodrückerfisch lebt überwiegend als Einzelgänger auf Riffterassen und in den seichten Zonen der Außenriffe. Er frisst Algen, Foraminiferen, Weichtiere, Krebstiere, Würmer, Stachelhäuter, Fische und deren Laich.

Der Fisch, der auf hawaiisch Humuhumunukunukuāpua‘a heißt (übersetzt etwa: Drückerfisch mit einem Maul wie ein Schwein),[1] ist Staatsfisch des US-Bundesstaates Hawaiʻi.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans A. Baensch / Robert A. Patzner: Mergus Meerwasser-Atlas Band 6 Non-Perciformes (Nicht-Barschartige), Mergus-Verlag, Melle, 1998, ISBN 3-88244-116-X
  • Dieter Eichler / Robert F. Myers: Korallenfische Indopazifik, Jahr-Verlag GmbH & Co., 1997, ISBN 3-86132-225-0

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rhinecanthus rectangulus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Humuhumunukunukuāpua‘a in Hawaiian Dictionaries