Diamondback (Kings Island)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diamondback
Ein Zug bei der Wasserdurchfahrt (Testbetrieb).

Ein Zug bei der Wasserdurchfahrt (Testbetrieb).

Daten
Standort Kings Island (Kings Mills, Ohio, USA)
Typ Stahl – sitzend
Modell Hyper Coaster
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Bolliger & Mabillard
Kosten 22 Mio. USD
Eröffnung 18. April 2009
Länge 1610 m
Höhe 70 m
Abfahrt 66 m
max. Gefälle 74°
max. Geschwindigkeit 129 km/h
Fahrtzeit 3:00 min
Züge 3 Züge, 8 Wagen/Zug, 1 Sitzreihe/Wagen, 4 Sitzplätze/Sitzreihe
Kapazität 1620 Personen pro Stunde
Inversionen 0
Elemente
Themenbereich Rivertown

Diamondback in Kings Island (Kings Mills, Ohio, USA) ist eine Stahlachterbahn vom Modell Hyper Coaster des Herstellers Bolliger & Mabillard, die am 18. April 2009 eröffnet wurde.

Die 22 Mio. US-Dollar teure, 1610 m lange Strecke erreicht eine Höhe von 70 m und besitzt einen 66 m hohen First Drop von 74°. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 129 km/h.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 11. Oktober 2007 wurde durch das Fällen eines Baumes mit den Bauarbeiten für die Bahn begonnen.[1] Vor Saisoneröffnung 2008 wurde der Schwanenteich, der später das Splashdown-Element beinhalten sollte, trockengelegt und erste Betonfundamente für die Stützen gegossen.[2] Am 6. August wurde Diamondback als größte Investition von Kings Island offiziell angekündigt. Der 70 m hohe Lifthill wurde am 30. Oktober fertiggestellt. Am 26. Januar 2009 feierte die Bahn Schienenschluss.[3] Erste Testläufe wurden einen Monat später, am 26. Februar durchgeführt.[4] Am 18. April 2009 wurde Diamondback offiziell eröffnet.

Züge[Bearbeiten]

Diamondback besitzt drei Züge mit jeweils acht Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (eine Reihe) Platz nehmen. Als Rückhaltesystem kommen Schoßbügel zum Einsatz. Die Sitze einer Reihe sind dabei in Form eines V angeordnet, sodass die beiden inneren Sitze leicht vor den beiden äußeren Sitzen sind.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Did you know? Baublog von Diamondback, 11. Oktober 2008, abgerufen am 22. Juni 2013 (englisch).
  2. Timeline. kicentral.com, abgerufen am 22. Juni 2013 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTrack work completed! kidiamondback.de, 26-01-2009, abgerufen am 22. Juni 2013 (englisch).
  4. KICentral: Diamondback Testing. Video auf YouTube, abgerufen am 22. Juni 2013.

39.340915-84.267057Koordinaten: 39° 20′ 27″ N, 84° 16′ 1″ W