Diana Nyad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diana Nyad (* 22. August 1949 in New York City[1]) ist eine US-amerikanische Langstreckenschwimmerin.

Leben[Bearbeiten]

Sie schwamm als erster Mensch ohne Haikäfig von Havanna in Kuba nach Key West in Florida. Am 2. September 2013 erreichte die 64-jährige Langstreckenschwimmerin nach 177 km und 53 Stunden im Wasser die US-Küste. Nyad lebt offen lesbisch.[2]

Durchquerungsversuche[Bearbeiten]

Nyads erfolgreicher Versuch des Durchschwimmens der Strecke im Jahr 2013 war ihr insgesamt fünfter Anlauf. Ihren ersten Versuch mit Haikäfig wagte sie im Jahr 1978. Ihren zweiten Versuch ohne Käfig im Jahr 2011 musste sie abbrechen wegen Schulterschmerzen und einem Asthmaanfall. Ein noch im selben Jahr durchgeführter dritter Versuch wurde durch Quallenstiche gestoppt. Bei ihrem vierten Versuch im August 2012 musste sie nach 41 Stunden aus dem Wasser gezogen werden, nachdem eine Sturmbö und wiederholte Quallenstiche ein Weiterschwimmen unmöglich gemacht hatten.[3]

Die damals 22-jährige Australierin Susie Maroney hatte bereits im Jahr 1997 erfolgreich die Floridastraße von Havanna nach Key West durchschwommen, jedoch mit dem umstrittenen Käfig zum Schutz vor Haien, dem kritische Stimmen eine vorteilhafte Veränderung der Strömungsverhältnisse im Wasser nachsagen. Nyad kommentierte Maroneys Leistung im Anschluss an ihren Erfolg entgegen einer Fülle von Kritik sehr positiv.[4]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joyce Duncan: Ahead of Their Time. A Biographical Dictionary of Risk-Taking Women Greenwood, Westport, CT, 2002, ISBN 978-0313316609, S 247. Abgerufen am 4. September 2013.
  2. New York Times: Reflections on a secret life in professional sports Vom 12. September 1999. Abgerufen am 4. September 2013.
  3. bbc.co.uk: US swimmer Diana Nyad, 64, makes Cuba-Florida crossing Vom 2. September 2013. Abgerufen am 4. September 2013.
  4. Boca Raton News: Australian swimmer Maroney criticized for Cuba-Florida crossing Vom 14. Mai 1997. Abgerufen am 4. September 2013.