Diana Scarwid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Diana Scarwid (* 27. August 1955 in Savannah, Georgia) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Scarwid zog im Alter von 17 Jahren nach New York City, um Schauspielerin zu werden. Sie absolvierte die New Yorker Pace University und die American Academy of Dramatic Arts.

Scarwid debütierte in einer Folge der Fernsehserie Starsky & Hutch aus dem Jahr 1976. Im Filmdrama Pretty Baby (1978) spielte sie an der Seite von Brooke Shields und Susan Sarandon. Für die Rolle im Filmdrama Max’s Bar (1980) von Richard Donner wurde sie im Jahr 1981 für den Oscar nominiert. Für die Rolle im Filmdrama Meine liebe Rabenmutter (1981), in dem sie neben Faye Dunaway spielte, erhielt sie 1982 die Goldene Himbeere. Für die Rolle im SF-Film Das Geheimnis von Centreville (1983) wurde sie 1984 für die Goldene Himbeere nominiert.

Im Filmdrama Extremities (1986) spielte sie die Rolle von Terry, der Mitbewohnerin von Marjorie (Farrah Fawcett), die von Joe (James Russo) belästigt wird. Für die Rolle im Fernsehdrama Truman – Der Mann, der Geschichte schrieb (1995), in dem sie neben Gary Sinise spielte, wurde sie im Jahr 1996 für den Emmy Award nominiert. Im Thriller Schatten der Wahrheit (2000) spielte sie an der Seite von Harrison Ford und Michelle Pfeiffer. Für diese Rolle wurde sie 2001 für den Blockbuster Entertainment Award nominiert. Im Jahr 2004 trat sie in der Fernsehserie Wonderfalls auf. Zudem spielt sie oft Gastrollen in Serien wie Lost und Prison Break.

Scarwid ist seit dem Jahr 1977 mit Dr. Eric Sheinbart verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]