Dianna Agron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dianna Agron (2009)

Dianna Elise Agron[1] (* 30. April 1986 in Savannah, Georgia) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin, die durch ihre Rolle als Quinn Fabray in der US-amerikanischen Fernsehserie Glee bekannt wurde.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Agron wuchs in San Francisco auf. Die Familie ihres Vaters stammt ursprünglich aus Russland; ihr ursprünglicher Familienname Agronsky wurde von Beamten in Ellis Island verändert[2]. Agrons Vater ist jüdisch, und ihre Mutter ist dem Judentum beigetreten; Dianna Agron hatte eine Bat Mitzwa. Sie verbrachte ihre Schulzeit auf der Burlingame High School in Kalifornien. Als Teenager gab sie Tanzunterricht.

Agron hatte Auftritte in Serien wie Shark, CSI: NY, Numbers – Die Logik des Verbrechens und eine wiederkehrende Rolle in Veronica Mars. Außerdem spielte sie die Rolle der Harper in einer 13-Episoden-Serie von Kurzfilmen namens It’s a Mall World von Milo Ventimiglia, die bei MTV ausgestrahlt wurde, und in der zweiten Staffel der Serie Heroes, ebenfalls mit Ventimiglia. Agron war außerdem Gastgeberin eines Mini-Musik-Festivals für 826LA in Los Angeles namens Chickens in Love. Agrons bekannteste Rolle ist die der Quinn Fabray, einer High-School-Cheerleaderin in der Fox-Fernsehserie Glee, in der sie eine der Hauptrollen spielte.

Agron wurde unter vielen anderen jungen Hollywood-Stars ausgewählt, um an der Marketingkampagne Wal-Mart's Ocean Pacific Spring 2010 teilzunehmen. 2010 führte sie im Musikvideo zu Body von Thao with the Get Down Stay Down Regie.[3] Das Video wurde auf der Website der Hilfsorganisation Oxfam America vorgestellt.

Agron wurde von People auf die Liste der Most Beautiful 2010 und auf Platz 26 der Top Hot 100 Liste von Afterellen.com gewählt. Sie ist Vegetarierin und unterstützt die Organisation PETA.

Persönliches[Bearbeiten]

Bei den gemeinsamen Dreharbeiten für den Film Ich bin Nummer 4 lernte Agron den britischen Schauspielkollegen Alex Pettyfer kennen und war bis Februar 2011 mit ihm liiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Chord Overstreet und Dianna Agron auf der Bühne für Glee Live!
Filme (auch Kurzauftritte)
Serien (auch Gast- und Kurzauftritte)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dianna Agron – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://felldowntherabbithole.tumblr.com/post/6453072763 (Version vom 15. Juni 2011 im Internet Archive)Vorlage:Webarchiv/Wartung/Linktext_fehlt
  2. http://www.hollywoodlife.com/2010/01/20/hollywho-knew-learn-how-to-pronounce-glee-star-dianna-agrons-name/
  3. Musikvideo