Dick Wolf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dick Wolf

Dick Wolf (* 20. Dezember 1946 in New York, NY als Richard Anthony Wolf) ist einer der einflussreichsten Produzenten US-amerikanischer Krimiserien.

Biografie[Bearbeiten]

Seine Karriere startete Wolf in der Werbung, wechselte dann zum Fernsehen und wurde schließlich ausführender Produzent der Serie Law & Order, einer der erfolgreichsten Krimiserien der Fernsehgeschichte. Bis jetzt ist Law & Order die am häufigsten für den Emmy nominierte Krimiserie.

Wolf ist Schaffer und ausführender Produzent der drei Law & Order-Krimiserien von Wolf Films und NBC-Universal (Law & Order, Law & Order: Special Victims Unit, Criminal Intent – Verbrechen im Visier), und der beiden kurzlebigen Ableger Law & Order: Trial by Jury und Conviction. Außerdem ist er Produzent der NBC-Gerichtsserie Crime and Punishment, die sich mit echten Fällen des San Diego District Attorney’s office befasst.

Seine Firma Wolf Films produzierte unter anderem auch den Film Twin Towers, eine Dokumentation über zwei Brüder, von denen der eine Polizeibeamter und der andere bei der Feuerwehr tätig ist, und die beim Anschlag am 11. September 2001 auf das New Yorker World Trade Center ums Leben gekommen sind. Twin Towers wurde 2003 mit dem Oscar ausgezeichnet.

Wolf trägt den Titel Generalkonsul von Monaco und ist am jährlich stattfindenden Fernseh-Festival des Fürstentums beteiligt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]