Dickinson (North Dakota)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dickinson
Gerichtsgebäude des Stark County in Dickinson
Gerichtsgebäude des Stark County in Dickinson
Lage in North Dakota
Dickinson (North Dakota)
Dickinson
Dickinson
Basisdaten
Gründung: 1882
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: North Dakota
County:

Stark County

Koordinaten: 46° 53′ N, 102° 47′ W46.883611111111-102.78888888889735Koordinaten: 46° 53′ N, 102° 47′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 16.010 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 653,5 Einwohner je km²
Fläche: 24,6 km² (ca. 9 mi²)
davon 24,5 km² (ca. 9 mi²) Land
Höhe: 735 m
Postleitzahlen: 58601-58602
Vorwahl: +1 701
FIPS:

38-19620

GNIS-ID: 1028683
Website: www.dickinsongov.com
Bürgermeister: Dennis Johnson

Dickinson (auch Pleasant Valley Siding[1]) ist mit 16.010 Einwohnern (Stand: 2000) die siebtgrößte Stadt im US-Bundesstaat North Dakota und Sitz der Countyverwaltung des Stark County. Sie liegt im Südwesten des Bundesstaates.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt hat eine Gesamtfläche von 24,6 Quadratkilometer und liegt an der Erholungslandschaft Patterson Lake und dem Heart River, einem 290 Kilometer langen Zufluss des Missouri River. 40 Kilometer westlich der Stadt beginnt der Theodore-Roosevelt-Nationalpark.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung des Jahres 2000 gibt es in Dickinson 16.010 Einwohner, 6.517 Haushalte und 4.020 Familien. Die Bevölkerungsdichte beträgt 652,7 Einwohner je km². Von diesen gaben bei der Volkszählung folgende Rassenkategorien an: 97,16 % Weiße, 1,20 % Indianer, 0,77 % zwei oder mehr Rassen, 0,32 % andere Rassen, 0,27 % Afro-Amerikaner (Schwarze), 0,24 % Asiaten und 0,03 % Pacific Islander.

Die sechs am häufigsten genannten Herkunftsgruppen der Bevölkerung sind Deutsch (54,1 %), Norwegisch (14,2 %), Tschechisch (7,5 %), Russisch (7,2 %), Irisch (5,5 %) und Englisch (3,7 %).

Mehr als 70 % der Bevölkerung des Stark County leben in Dickinson.

Einwohnerentwicklung
Census Einwohner ± in %
1920 4122
1930 5025 20 %
1940 5839 20 %
1950 7469 30 %
1960 9971 30 %
1970 12.405 20 %
1980 15.974 30 %
1990 16.097 0,8 %
2000 16.010 -0,5 %
Schätzung 2008 16.035 0,2 %

Bildung[Bearbeiten]

In Dickinson hat die Dickinson State University ihren Sitz. Sie wurde 1916 als Dickinson State College gegründet und erhielt 1987 den vollständigen Status einer Hochschule. Die Dickinson State University ist Teil des North Dakota University System (NDUS), einem Netzwerk der öffentlichen Colleges und Hochschulen in North Dakota.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

In Dickinson befinden sich das 1994 eröffnete Dakota Dinosaur Museum und das Dickinson Museum Center mit historischen Gebäuden aus der Pionierzeit der Besiedlung der US-amerikanischen Prärie.

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt Dickinson und ihre Umgebung werden durch den Dickinson Theodore Roosevelt Regional Airport (IATA-Code DIK) an den Luftverkehr angebunden. Der Flughafen wird vorwiegend für die private Luftfahrt genutzt. Zudem existiert eine kommerzielle Fluglinie, die mehrmals täglich Denver anfliegt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. William, Mary Ann (Barnes). Origins of North Dakota Place Names. Washburn, N.D.: Bismarck Tribune, 1966. p.293

Weblinks[Bearbeiten]