Dictionary of National Biography

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dictionary of National Biography (DNB) bzw. das Oxford Dictionary of National Biography (ODNB) sind biographische Standardwerke der britischen Geschichte.

Das Dictionary of National Biography erschien von 1885 bis 1900 und umfasste 63 Bände. Die Bände 1 bis 26 wurden von Leslie Stephen herausgegeben (ab Band 22 gemeinsam mit Sidney Lee); ab Band 27 war Lee alleiniger Herausgeber.

Das Oxford Dictionary of National Biography erschien 2004 im Verlag Oxford University Press in 60 Bänden (ISBN 0-19-861411-X) und online; darin sind mehr als 50.000 Biographien verzeichnet. Neben persönlichen und institutionellen Subskribenten ist die Online-Version auch für die meisten Benutzer öffentlicher Bibliotheken Großbritanniens durch die Eingabe ihrer Benutzernummer zugänglich.

Übersicht der Erstauflage des DNB[Bearbeiten]

Übersicht zur Aufteilung der Bände der ersten Auflage mit Erscheinungsjahr und Herausgeber
Band Namen Erscheinungsjahr
1 Abbadie – Anne 1885
2 Annesley – Baird
3 Baker – Beadon
4 Beal – Biber
5 Bicheno – Bottisham 1886
6 Bottomley – Browell
7 Brown – Burthogge
8 Burton – Cantwell
9 Canute – Chaloner 1887
10 Chamber – Clarkson
11 Clater – Condell
12 Conder – Craigie
13 Craik – Damer 1888
14 Damon – D’Eyncourt
15 Diamond – Drake
16 Drant – Edridge
17 Edward – Erskine 1889
18 Esdale – Finan
19 Finch – Forman
20 Forrest – Garner
21 Garnett – Gloucester 1890
22 Glover – Gravet
23 Gray – Haighton
24 Hailes – Harriott
25 Harris – Henry I 1891
26 Henry II – Hindley
27 Hindmarsh – Hovenden
28 Howard – Inglethorpe
29 Inglish – John 1892
30 Johnes – Kenneth
31 Kennett – Lambart
32 Lambe – Leigh
33 Leighton – Lluelyn 1893
34 Llywd – MacCartney
35 MacCarwell – Maltby
36 Malthus – Mason
37 Masquerier – Millyng 1894
38 Milman – More
39 Morehead – Myles
40 Myllar – Nicholls
41 Nichols – O’Dugan 1895
42 O’Duinn – Owen
43 Owens – Passelewe
44 Paston – Percy
45 Pereira – Pockrich 1896
46 Pocock – Puckering
47 Puckle – Reidfurd
48 Reilly – Robins
49 Robinson – Russell 1897
50 Russen – Scobell
51 Scoffin – Sheares
52 Shearman – Smirke
53 Smith – Stanger 1898
54 Stanhope – Stovin
55 Stow – Taylor
56 Teach – Tollet
57 Tom – Tytler 1899
58 Ubaldini – Wakefield
59 Wakeman – Watkins
60 Watson – Whewell
61 Whichcord – Williams 1900
62 Williamson – Worden
63 Wordsworth – Zuylestein

Weblinks[Bearbeiten]