Didinium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Didinium
Didinium balbanii Zeichnungen oben in der Abbildung (sowie Dinophrya lieberkuehnii in der Mitte und Lionotus fasciola unten)

Didinium balbanii Zeichnungen oben in der Abbildung (sowie Dinophrya lieberkuehnii in der Mitte und Lionotus fasciola unten)

Systematik
Stamm: Wimpertierchen (Ciliophora)
Klasse: Oligohymenophorea
Ordnung: Hymenostomatida
Unterordnung: Tetrahymenina
Familie: Didiniidae
Gattung: Didinium
Wissenschaftlicher Name
Didinium
Stein, 1859

Didinium ist eine Gattung einzelliger Organismen aus dem Stamm der Wimpertierchen (Ciliophora). Sie ernähren sich weitgehend von Pantoffeltierchen.

Merkmale[Bearbeiten]

Didinium ist von annähernd ei- bis fassförmiger Gestalt, am Hinterende breit rundlich, am vorderen Mundbereich abgeflacht und mit einem kurz herausgehobenen kegelförmigen Fortsatz.

Mittig um die Zelle herum zieht sich ein Gürtel aus zwei schmalen Wimpernreihen, deren Kinetosomen diagonal zur Körperachse angeordnet sind. Ein weiterer solcher Wimperngürtel verläuft am Vorderende unmittelbar an der „Schulter“, der Kante zum vorderen Mundbereich. Die restliche Zelle ist weitgehend unbewimpert.

Die Mundöffnung ist nicht dauerhaft, sondern wird erst zur Nahrungsaufnahme ausgebildet, sie kann sich zu diesem Zweck extrem weiten. Der Makronukleus ist wurst- bis hufeisenförmig, die kontraktile Vakuole liegt am Hinterende.

Arten[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  • Xu Kaiqin: The World of Protozoa, Rotifera, Nematoda and Oligochaeta, Eintrag zur Gattung online, Zugriff am 13. November 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Didinium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien