Die Astro-Dinos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Die Astro-Dinos
Originaltitel Dinosaucers
Produktionsland Vereinigte Staaten
Kanada
Originalsprache Englisch
Jahr 1987
Länge 22 Minuten
Episoden 65
Genre Science-Fiction
Idee Michael E. Uslan
Erstausstrahlung 14. September 1987 auf 11. Dezember 1987
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1992 auf Sat.1
Synchronisation

Die Astro-Dinos (Originaltitel Dinosaucers) ist eine US-amerikanische/Kanadischen Zeichentrickserie aus dem Jahr 1987. Sie umfasst 65 Folgen.

Die Serie wurde auf Syndikation in den Vereinigten Staaten im Jahr 1987 ausgestrahlt und in Deutschland im Jahr 1992 auf Sat1.

Handlung[Bearbeiten]

Die vier Teenager Ryan, seine Schwester Sarah, Paul und David beobachten eines Nachts, wie ein riesiges Raumschiff in Form eines Flugsauriers, landet. Herauskommen hochentwickelte Dinosaurier, die sich selbst Astro-Dinos nennen und vom Planeten Reptilion stammen. Die Teenager freunden sich mit den Astro-Dinos an und gründen den geheimen Astro-Club. Als Mitgliedszeichen trägt jeder der vier Freunde einen Ring, der ihnen auf Knopfdruck Agilität verleiht und als Funkgerät dient. Die Astro-Dinos sind zur Erde gereist, weil ihre Erzfeinde die Tyrannos, die ebenfalls von Reptilion abstammen, die Erde erobern wollen. Daraus ergeben sich spannende Abenteuer.

Charaktere[Bearbeiten]

Die Astro-Dinos[Bearbeiten]

Die Astro-Dinos sind entwickelte Dinosaurier vom Planeten Reptilion und sind zur Erde gereist, weil die Tyrannos die Erde erobern wollen. Sie können sich in ihre prähistorische Vorfahren zurückentwickeln, wenn sie auf ihre Symbole drücken, die sich auf ihre Uniform befindet. Sie bestehen aus acht Mitgliedern.

  • Allo ist ein entwickelter Allosaurus. Er ist der Anführer der Astro-Dinos. Er ist der Neffe des Dinozauberers und der Dinozauberin. Auf Reptilion hat er eine Frau namens Vera und eine Tochter namens Alloette. Für Allo zählt nur die Zusammenarbeit und setzt Gewalt immer als letztes Mittel ein.
  • Tricero ist ein entwickelter Triceratops. Auf Retilion war er ein guter Polizist, bevor er Mitglied der Astro-Dinos wurde. Er steht Allo immer zur Seite.
  • Reparo (orig. Dimetro) ist ein entwickelter Dimetrodon. Er ist der Techniker der Astro-Dinos und repariert gerne mit Paul die Maschinen.
  • Bronto (orig. BrontoThunder) ist ein entwickelter Brontosaurus. Er ist der stärkste von den Astro-Dinos und verlässt sich auf seine Muskeln. Er ist immer bereit seinen Kameraden und Freunden zu helfen. Er gerät besonders in Wut wenn Sarah in großer Gefahr ist.
  • Stego ist ein entwickelter Stegosaurus. Er neigt dazu, etwas ängstlich zu sein, doch trotz allen hilft er seinen Freunden.
  • Kephalo (orig. Bonehead) ist ein entwickelter Pachycephalosaurus. Er ist Allos Neffe und neigt dazu etwas leichtgläubig und kindisch zu sein. Doch er tut alles um sich zu beweisen.
  • Amphibio (orig. Ichy) ist ein entwickelter Ichthyosaurus. Er hat die Fähigkeit sich mit Meereslebewesen zu unterhalten, wenn er genau zuhört. Er ist heimlich in Archäo verliebt.
  • Archäo (orig. Teryx) ist ein entwickelter Archaeopteryx. Auf Reptilion war sie eine Schauspielerin bis sie zur Wissenschaftlerin und Technikerin der Astro-Dinos wurde. Archäo vertraut Sarah an, dass sie in Amphibio verliebt ist. Sie würde Amphibio gerne ihre Liebe gestehen,aber sie glaubt, dass eine Beziehung nie funktionieren würde,weil sie ein Astro-Dino der Lüfte und Amphibio ein Astro-Dino des Wassers ist.

Die geheimen Astro-Scouts[Bearbeiten]

Die geheimen Astro-Scouts bestehen aus vier Freunden und sind die Verbündeten der Astro-Dinos.

  • Ryan Spencer ist der Anführer der geheimen Astro-Scouts. Er ist Sarahs älterer Bruder und verbringt Zeit mit seinen besten Freunden Paul und David.
  • Sarah Spencer ist Ryans jüngere Schwester. Ihrer Leidenschaft ist das Turnen und begleitet gerne ihren Bruder und ihren Freunden bei Abenteuern.
  • Paul ist fasziniert von Technik und repariert gerne mit Reparo die Maschinen.
  • David ist der humorvollste von seinen Freunden und ist sehr abenteuerlustig, was ihn manchmal in große Schwierigkeiten bringt.

Die Tyrannos[Bearbeiten]

Die Tyrannos sind auch entwickelte Dinosaurier und die Erzfeinde der Astro-Dinos. Sie stammen auch aus Reptilion und wollen sowohl ihren gesamten Heimatplaneten als auch die Erde beherrschen. Sie bestehen aus sieben Mitgliedern.

  • Ghengis Rex ist ein entwickelter Tyrannosaurus Rex. Er ist der Anführer der Tyrannos. Er denkt sich die hinterhältigsten Pläne aus, um die Astro-Dinos zu besiegen und Herrscher der Erde zu werden. Für ihn sind die Menschen nur ,,Säugetiere". Er empfindet sehr viel für Archäo.
  • Ankylo ist ein entwickelter Ankylosaurus. Er ist der Navigator der Tyrannos, aber er ist etwas vertrottelt und bietet Rex immer verrückte Ideen an. Als Zeichen seiner Unterwürfigkeit nennt er Rex immer ,,großer Saurierhäuptling", was Rex überhaupt nicht ausstehen kann.
  • Brachio ist ein entwickelter Brachiosaurus. Er ist sehr aufbrausend, verlässt sich ganz auf seine Muskeln und neigt dazu erst zu handeln und dann zu denken.
  • Styraco ist ein entwickelter Styracosaurus. Auf Retilion war er ein sehr schlechter Zahnarzt und ist der Techniker der Tyrannos.
  • Plesio ist ein entwickelter Plesiosaurus. Wie Amphibio besitz auch er die Fähigkeit sich mit Meerestieren zu unterhalten.
  • Quacko (orig. Quackpod) ist ein entwickelter Hadrosaurus. Auf Reptilion war er Moderator einer Show namens TV-Schnabeltier. Er ist der Witzbold der Tyrannos und spielt gerne Streiche.
  • Dactylo (orig. Terrible Dactyl) ist ein entwickelter Pteranodon. Er ist der fliegende Spion der Tyrannos.

Entstehung und Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Die von DIC Entertainment in Zusammenarbeit mit Ellipse Programmé entstandene Fernsehserie wurde beginnend im Jahr 1987–1988 im amerikanischen Fernsehen gezeigt. Sie umfasste 65 Folgen, die von sehr verschiedenen Autoren verfasst wurden. Zu ihnen zählten Diane Duane, Michael Uslan, S. P. Somtow und Bill Fawcett. Die Serie wurde jedoch vorzeitig abgesetzt und Pläne die Serie mit einer groß angelegten Spielzeuglinie zu ergänzen verschwanden in der Schublade, obwohl kurz zuvor noch die ersten Prototypen der Spielfiguren präsentiert wurden.

Die Sendung und ihre Charaktere befanden sich im Besitz von Coca Cola, da das Unternehmen zum Zeitpunkt der Erstellung der Serie Columbia Pictures besaß. Die derzeitigen Rechte liegen nach dem Aufkauf von Columbia bei Sony Pictures Television.

In der Vereinigten Staaten erschienen Teile der Serie auf vier VHS-Kassetten, die im Jahr 1994 veröffentlicht wurden. Jede der Kassetten enthielt zwei Folgen der Serie in nicht chronologischer Reihenfolge. Im Vereinigten Königreich erschienen im gleichen Jahr zwei Kassetten im PAL-Format, die jeweils fünf Folgen enthielten. Eine Veröffentlichung auf DVD gab es bisher nicht und es werden auch keine neuen Datenträger mehr angeboten.

Die Folgen[Bearbeiten]

Nummer Deutsch Titel Originaltitel Autor Erstausstrahlung
(Nordamerika)
Erstausstrahlung
(Deutschland)
1 Das vergessene Tal Dinosaur Valley Diane Duane 14. September, 1987
2 Das menschliche Ballspiel Take us Out to the Ballgame Michael E. Uslan 15. September, 1987
3 Keine Zeit zum Feiern Happy Egg Day to You Diane Duane 16. September, 1987
4 Zwei Saurier in Hollywood Hooray for Hollywood Felicia Maliani 17. September, 1987
5 Kampf der Saurier in New York City Divide and Conquer Michael E. Uslan 18. September, 1987
6 Der große Superheld A Real Super Hero Brooks Wachtel 21. September, 1987
7 Hamburger mit Ladehemmung Burgers Up! Ron Harris 22. September, 1987
8 Saurier-Wandertag Be Prepared Mike O'Mahony 23. September, 1987
9 Klein, aber oho That Shrinking Feeling Doug Molitor 24. September, 1987
10 Saurier-Rock Rockin' Reptiles Felicia Maliani 25. September, 1987
11 Das Seemonster-Baby Sleeping Booty Ron Harris & Diane Duane 28. September, 1987
12 Saurier-Schneeballschlacht The First Snow Michael E. Uslan 29. September, 1987
13 Wer anderen eine Grube gräbt Trick or Cheat Michael E. Uslan & Diane Duane 30. September, 1987
14 Der Überläufer Defective Defector Doug Molitor 1. Oktober, 1987
15 Vergebliche Liebesmüh For The Love Of Teryx Felicia Maliani 2. Oktober, 1987
16 Jedem Saurier sein Haustier A Man's Best Friend Is His Dogasaurus Michael E. Uslan 5. Oktober, 1987
17 Jeder Saurier sollte Samba lernen Carnivore In Rio S. P. Somtow 6. Oktober, 1987
18 Ein Liedchen auf den Saurierlippen Frozen Fur Balls J. Vornholt & S. Robertson 7. Oktober, 1987
19 Der schönste Schatz für einen Saurier Hook, Line And Stinker Avril Roy-Smith & Richard Mueller 8. Oktober, 1987
20 Kampf der Giganten The Prehistoric Purge Walt Kubiak & Eliot Daro 9. Oktober, 1987
21 Dinosaurier und Drachen The Truth About Dragons Doug Molitor 12. Oktober, 1987
22 In den Pyramiden Chariots Of The Dinosaucers S. P. Somtow 13. Oktober, 1987
23 Saurier-Eier Eggs Mark The Spot Avril Roy-Smith & Richard Mueller 14. Oktober, 1987
24 Sauriermutter und Sauriersohn Mommy Dino-Dearest Brooks Wachtel 15. Oktober, 1987
25 Die Sprache der Wale The Whale's Song Durnie King 16. Oktober, 1987
26 Der allzu neugierige Reporter Inquiring Minds Mark Cassutt 19. Oktober, 1987
27 Gefährliche Computerspiele War Of The Worlds...II Dennis O'Flaherty 20. Oktober, 1987
28 Farntag Beach Blanket Bonehead Chris Bunch & Allan Cole 21. Oktober, 1987
29 Im wilden Saurierwesten The Bone Ranger And Bronto David Bischoff & Ted Pedersen 22. Oktober, 1987
30 Aschenbrödel und die gute Saurierfee Cindersaurus Cherie Wilkerson 23. Oktober, 1987
31 Aloha Stego! Trouble In Paradise Martha Moran 24. Oktober, 1987
32 Der Krallenball Monday Night Clawball Michael E. Uslan (Geschichte); J. Vornholt & S. Robertson 27. Oktober, 1987
33 Kleine und große Fische Age Of Aquariums Michael E. Uslan (Geschichte); Cherie Wilkerson 28. Oktober, 1987
34 Der Duft der großen Saurier Scents Of Wonder S. P. Somtow 29. Oktober, 1987
35 Der kleine Vogel Fine-Feathered Friends Felicia Maliani 30. Oktober, 1987
36 Das Schnee-Lama Allo & Cos-Stego Meet The Abominable Snowman Michael E. Uslan (Geschichte); Brooks Wachtel 2. November, 1987
37 April April! The Quack-Up Of Quackpot Michael E. Uslan 3. November, 1987
38 Ein Super-Saurier It's An Archaeopteryx — It's A Plane — It's Thunder-Lizard Michael E. Uslan (Geschichte); Arthur Byron Cover 4. November, 1987
39 Auch Saurier müssen zur Schule Teacher's Pest Doug Molitor 5. November, 1987
40 Kartoffelchips oder Mikrochips Dino-Chips! S. P. Somtow 8. November, 1987
41 Monster Riesenfuß The Heart And Sole Of Bigfoot Michael E. Uslan (Geschichte); David Bischoff & Ted Pedersen 9. November, 1987
42 Karatesaurier in Japan Karatesaurus Wrecks Michael E. Uslan (Geschichte); David Wise 10. November, 1987
43 Ein Monster namens Nessie Lochs And Bay Gulls Michael E. Uslan 11. November, 1987
44 Der trojanische Pferdesaurier The Trojan Horseasaurus Ellen Goun 12. November, 1987
45 Ein böser Sauriertraum We're Off To See The Lizard Michael E. Uslan & Felicia Maliani 15. November, 1987
46 Der Saurier-Virus Seeing Purple Susan Ellison 16. November, 1987
47 Gibt es den Saurier-Weihnachtsmann? There's No Such Thing As Stego-Claws Michael E. Uslan 17. November, 1987
48 Die unfreiwilligen Saurierbauern Applesaucers Michael E. Uslan 18. November, 1987
49 Die ganze Erde ist ein Zirkus Reduced For Clarence Michael E. Uslan (Geschichte); Carla Conway 19. November, 1987
50 Angriff der Fusselbälle Attack Of The Fur Balls Clancy Fort 22. November, 1987
51 Professor Dinoschwachkopf Dinosaur Dundy Michael E. Uslan 23. November, 1987
52 Ein Dinosaurier-Polizist Those Reptilon Nights Bill Fawcett 24. November, 1987
53 Dabeisein ist alles The Dinolympics Bill Fawcett 25. November, 1987
54 Chemische Experimente Sara Had A Little Lambeosaurus Cherie Wilkerson 26. November, 1987
55 Die Schöne und Kefalo Beauty And The Bonehead Brynne Chandler 27. November, 1987
56 Das Museum der lebenden Menschen The Museum Of Natural Humans Michael E. Uslan, Felicia Maliani & Lydia C. Marano 30. November 1987
57 Die Säbelzahnpiraten Saber-Tooth Or Consequences Michael E. Uslan, Craig Miller & Mark Nelson (Geschichte); Craig Miller & Mark Nelson 1. Dezember 1987
58 Das Tyranno-Camp Camp Tyranno Michael E. Uslan & Beth Bronstein (Geschichte); Beth Bronstein 2. Dezember 1987
59 Der ungezogene Babysaurier The Babysitter Gerry Conway 3. Dezember 1987
60 Spielzeugwaffen Toy-Ranno Store Wars Michael E. Uslan & Jody Lynn Nye (Geschichte); Jody Lynn Nye 4. Dezember 1987
61 Bis auf die Knochen The T-Bone's Stakes Michael E. Uslan 7. Dezember 1987
62 Die Schuppen der Gerechtigkeit Scales Of Justice Michael E. Uslan 8. Dezember 1987
63 Heimweh nach Reptilion I Got Those 'Ol Reptilon Blues Again, Mommasaur Michael E. Uslan (Geschichte); Todd Johnson 9. Dezember 1987
64 Ein fast menschlicher Saurier I Was A Teenage Human Lydia C. Marano & David Wise (Geschichte); Lydia C. Marano 10. Dezember 1987
65 Der Menschenfreund The Friend Bill Fawcett 11. Dezember 1987

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Englische Sprecher Deutsche Sprecher
Allo Len Carlson Jan Spitzer
Quackpot Len Carlson Erwin Schastok
Tricero Rob Cowan
Bonehead Marvin Goldhar
Bronto Marvin Goldhar Tilo Schmitz
Genghis Rex Dan Hennessey Karl Schulz
Plesio Dan Hennessey
Stego Ray Kahnert Dieter Kursawe
Styraco Gordon Masten
Brachio Don McManus Marlin Wick
Teryx Edie Mirman
Princess Dei Louise Vallance
Ryan Simon Reynolds David Nathan
Sarah Barbara Lynn Redpath Debora Weigert
Ankylo John Stocker
Terrible Dactyl John Stocker Georg Tryphon
David Leslie Toth
Dimetro Chris Wiggins Gerd Holtenau
Ichy Thick Wilson
Paul Richard Yearwood

Weblinks[Bearbeiten]