Die Geschichte vom wahren Menschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werkdaten
Titel: Die Geschichte vom wahren Menschen
Originaltitel: Повесть о настоящем человеке
(Powest o nastojaschtschem tscheloweke)
Originalsprache: russisch
Musik: Sergei Prokofjew
Libretto: Mira Mendelson und Sergei Prokofjew
Literarische Vorlage: Die Geschichte vom wahren Menschen von Boris Polewoi
Uraufführung: 3. Dezember 1948
Ort der Uraufführung: Kirow-Theater, Leningrad

Die Geschichte vom wahren Menschen (auch Die Geschichte eines wahren Menschen, Erzählung vom wahren Menschen russisch Повесть о настоящем человеке) ist eine Oper (Opus 117) in drei Akten von Sergei Prokofjew.

Das Libretto verfassten Mira Mendelson und der Komponist basierend auf der gleichnamigen Novelle von Boris Polewoi (Deutsche Übersetzung Der wahre Mensch), die das Leben des sowjetischen Jagdfliegers Alexei Petrowitsch Maressjew nachzeichnet.

Die Uraufführung der Oper fand am 3. Dezember 1948 konzertant in einer einmaligen geschlossenen Aufführung im Kirow-Theater in Leningrad statt. Die szenische Erstaufführung erfolgte 1960 in Moskau.

Literatur[Bearbeiten]

  • Abram Gosenpud: Kratki operny slowar. Musytschna Ukraina, Kiew 1986, S. 163 (russisch)

Weblinks[Bearbeiten]