Die Letzten werden die Ersten sein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Die Letzten werden die Ersten sein
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1957
Länge 94 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Rolf Hansen
Drehbuch Jochen Huth
Produktion Artur Brauner
Musik Mark Lothar
Kamera Franz Weihmayr
Schnitt Anna Höllering
Besetzung

Die Letzten werden die Ersten sein ist ein deutscher Kriminalfilm aus dem Jahr 1957 nach dem Roman Die Ersten und die Letzten (Originaltitel: The First and the Last) von John Galsworthy.

Handlung[Bearbeiten]

Lorenz Darrandt war lange Jahre in Kriegsgefangenschaft. Die dort gemachten Erfahrungen haben ihn aufs Tiefste verstört und er hat Mühe im Nachkriegsdeutschland Fuß zu fassen. Hoffnung schöpft er als er sich in die hübsche Wanda verliebt. Wanda ist jedoch eine Prostituierte und steht unter dem Einfluss ihres Zuhälters. Lorenz ermordet den Zuhälter. Ludwig Darrandt ist der ältere Bruder von Lorenz. Er ist ein erfolgreicher Rechtsanwalt und ihm gelingt es, einem unschuldigen Bettler den Mord in die Schuhe zu schieben, der auch tatsächlich verurteilt wird und ins Gefängnis muss. Lorenz hat nun nichts mehr zu befürchten. Die Gewissensbisse treiben jedoch Lorenz und Wanda in den Selbstmord.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Lexikon des internationalen Films: "Kriminalmelodram, dessen Anspruch auf tiefere Bedeutung wegen des trivialen Drehbuchs und der konventionellen Regie nicht eingelöst wird."[1]
  • "(...) diesen dramatischen Plot vertut der konventionelle Film mit zunehmend trivialen Einfällen." (Wertung: 1 Stern = schwach)Adolf Heinzlmeier und Berndt Schulz in Lexikon „Filme im Fernsehen“ (Erweiterte Neuausgabe). Rasch und Röhring, Hamburg 1990, ISBN 3-89136-392-3, S. 497
  • "Dunkel und überdeutlich zugleich, bringt sich dieser deutsche Problemfilm durch seine geistige Unklarheit um jede Bedeutsamkeit. Allein die Kriminalgeschichte ist von eigener Spannung erfüllt. Vorbehalte wegen kritikloser Darstellung vorehelicher Beziehungen." - 6000 Filme. Kritische Notizen aus den Kinojahren 1945 bis 1958. Handbuch V der katholischen Filmkritik, 3. Auflage, Verlag Haus Altenberg, Düsseldorf 1963, S. [260]-261

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Der Film war deutscher Wettbewerbsbeitrag auf der Berlinale 1957, ging bei der Preisvergabe jedoch leer aus.

Literatur[Bearbeiten]

  • John Galsworthy: Die Ersten und die Letzten (Originaltitel: The First and the Last). [Beigefügtes Werk: Ein Mann aus Devon]. Deutsch von Leon Schalit. Mit einem Nachwort von Joachim Krehayn. 8., erweiterte Auflage. (Reclams Universal-Bibliothek, Band 705). Reclam, Leipzig 1979, 113 S.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Letzten werden die Ersten sein im Lexikon des Internationalen Films