Die Nacht des Leguan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Theaterstück Die Nacht des Leguan, für den gleichnamigen Film siehe Die Nacht des Leguan (Film).

Die Nacht des Leguan (Originaltitel The Night of the Iguana) ist ein von Tennessee Williams geschriebenes Theaterstück über einen als Reiseleiter tätigen ehemaligen Pfarrer, der durch ein pubertierendes 16-jähriges Mädchen und dessen amouröse Absichten, denen er allerdings widersteht, in Schwierigkeiten gerät.

Das Theaterstück hatte am 28. Dezember 1961 am Royale Theatre[1], dem heutigen Bernard B. Jacobs Theatre, am Broadway Premiere und war dort Williams' letzter großer Erfolg. Zwei Jahre später wurde das Stück unter gleichem Titel vom amerikanischen Regisseur John Huston mit großem Staraufgebot (u. a. Richard Burton, Ava Gardner, Deborah Kerr) verfilmt (siehe Die Nacht des Leguan (Film)). Bei der Verfilmung entfielen die in der Bühnenversion vorkommenden Rollen von Nazis als Mitglieder der Reisegesellschaft. Eine Neuverfilmung gab es 2001.

Deutschsprachige Erstaufführungen[Bearbeiten]

Ausgaben[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Internet Broadway Database: The Night of the Iguana
  2. 17 Waggons voll mit Baumwolle * Sprich zu mir wie der Regen * Das Betreten des Grundstücks ist untersagt * Lord Byrons Liebesbrief