Die Schlümpfe/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Die Schlümpfe (Musik))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Musik mit den Comic-Figuren Die Schlümpfe wurde ab 1975 vom Niederländer Pierre Kartner produziert, die Lieder waren ab 1978 mehrmals in den Musik-Hitparaden.

Entstehung und Erfolg[Bearbeiten]

Als zusätzliche Werbung für den ersten Schlumpf-Spielfilm Die Schlümpfe und die Zauberflöte (1975) schrieb er ein Smurfenlied mit einem Frage-Antwort-Dialog zwischen ihm, dem vollbärtigen, weißhaarigen Vader Abraham, und den Schlümpfen. Das Lied wurde nicht nur in Belgien und den Niederlanden ein Riesenhit. In Deutschland war Das Lied der Schlümpfe Nummer 1, in England Nummer 2, jeweils in einer eigenen landessprachlichen Version.

Weitere Lieder[Bearbeiten]

Danach gab es noch mehrere kleine Erfolge mit Nachfolge-Singles, und bis heute erscheinen regelmäßig CDs, in denen aktuelle Hits mit kindertauglichen deutschen Texten versehen und mit Schlumpfstimmen aufgenommen werden; aus Shut Up and Sleep with Me wurde so zum Beispiel Klipp-Klapp, komm tanz mit mir. Diese CDs haben jedoch nichts mit Vader Abraham zu tun, sondern wurden von Michael Rick produziert.[1]

Trivia[Bearbeiten]

Der Boxer Arthur Abraham verwendete zu Beginn seiner Karriere das Lied der Schlümpfe als Einzugmelodie.

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Austria.svg AT Flag of Switzerland.svg CH Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the Netherlands.svg NL
1977 In Smurfenland 1
(23 Wo.)
mit Vader Abraham
1978 Vader Abraham im Land der
Schlümpfe
3 Platin
(34 Wo.)
3
(32 Wo.)
deutsche Version von In Smurfenland
1978 Father Abraham in Smurfland 19
(11 Wo.)
englische Version von In Smurfenland
1980 Hitparade der Schlümpfe 1 Platin
(22 Wo.)
1
(14 Wo.)
1980 Het smurfenfeest 21
(6 Wo.)
De Smurfen
1981 Hitparade der Schlümpfe 2 1 Gold
(13 Wo.)
2
(6 Wo.)
1983 Die neuesten Hits vom Land
der Schlümpfe
13
(5 Wo.)
17
(2 Wo.)
1984 Frohe Schlumpfen-Weihnacht 16
(10 Wo.)
1986 Die Super-Hitparade 22
(1 Wo.)
1990 Together Forever 36
(13 Wo.)
Vader Abraham en De Smurfen
1995 Ga je mee naar Smurfenland 1
(47 Wo.)
Irene Moors & De Smurfen
1995 Smurf the House 2
(41 Wo.)
Irene Moors & De Smurfen
1995 Tekkno Ist Cool – Vol. 1 1 Doppelplatin
(55 Wo.)
1 3-fach Platin
(27 Wo.)
6 Doppelplatin
(21 Wo.)
1995 Megaparty – Vol. 2 6 3-fach Gold
(39 Wo.)
1 Doppelplatin
(29 Wo.)
14 Platin
(17 Wo.)
1995 Smurfen Houseparty 3
(19 Wo.)
De Smurfen
1996 The Smurfs Go Pop 2 Doppelplatin
(33 Wo.)
The Smurfs
1996 Alles Banane! – Vol. 3 2 Platin
(42 Wo.)
1 Doppelplatin
(22 Wo.)
3 Platin
(35 Wo.)
1996 Christmas Party 8 Platin
(9 Wo.)
The Smurfs
1996 Party House Hits 10
(12 Wo.)
De Smurfen
1996 Voll der Winter – Vol. 4 2 Platin
(19 Wo.)
1 Platin
(16 Wo.)
1 Platin
(20 Wo.)
1996 Surprise 83
(4 Wo.)
De Smurfen
1997 The Smurfs Hits ’97 Vol. 1 2 Gold
(11 Wo.)
The Smurfs
1997 Balla Balla – Vol. 5 6 Gold
(19 Wo.)
1 Platin
(16 Wo.)
6 Gold
(23 Wo.)
1997 The Smurfs Go Pop Again 15
(7 Wo.)
The Smurfs
1997 Irre galaktisch! – Vol. 6 4 Gold
(22 Wo.)
2 Platin
(16 Wo.)
3 Platin
(21 Wo.)
1998 Greatest Hits 28
(6 Wo.)
The Smurfs
1998 Fette Fete! – Vol. 7 2 Gold
(21 Wo.)
1 Gold
(16 Wo.)
4 Gold
(22 Wo.)
1998 Feest! 15
(12 Wo.)
De Smurfen
1998 Oh, Du Schlumpfige! – Vol. 8 16
(5 Wo.)
9 Gold
(8 Wo.)
13
(5 Wo.)
1999 Super Sommer – Vol. 9 6
(14 Wo.)
2
(17 Wo.)
9
(12 Wo.)
1999 Jetzt knallt’s – Vol. 10 15 Gold
(13 Wo.)
4 Gold
(17 Wo.)
10
(15 Wo.)
2000 Total abgespaced! – Vol. 11 3
(8 Wo.)
2 Gold
(12 Wo.)
10
(8 Wo.)
2000 Eiskalt erwischt! – Vol. 12 16 Gold
(10 Wo.)
3 Gold
(13 Wo.)
19
(14 Wo.)
2001 3,2,1 Smurfenhits! 8
(9 Wo.)
De Smurfen
2001 Die Fette 13! 30
(8 Wo.)
7 Gold
(15 Wo.)
26
(4 Wo.)
2001 Top of the Smurfs 55
(2 Wo.)
De Smurfen
2002 Wir singen Hey Ho! – Vol. 14 13
(15 Wo.)
4
(16 Wo.)
41 Gold
(6 Wo.)
2003 Schlumpfhausen sucht den
Superschlumpf – Vol. 15
22 Gold
(13 Wo.)
5
(14 Wo.)
25
(8 Wo.)
2003 Schabernack im Schlumpfen-Schloss
– Vol. 16
24
(13 Wo.)
13
(16 Wo.)
32
(9 Wo.)
2005 Hokus Pokus Schlumpfibus!
– Vol. 17
81
(3 Wo.)
24
(15 Wo.)
57
(7 Wo.)
2008 Wij zijn de smurfen! 3
(20 Wo.)
De Smurfen
2008 Wij gaan naar Smurfenland! 24
(6 Wo.)
De Smurfen
2011 Wij willen Smurfen 4
(18 Wo.)
De Smurfen
2011 Die Hits der Schlümpfe 25
(15 Wo.)
36
(15 Wo.)
36
(19 Wo.)
2012 Wij houden van de smurfen 6
(4 Wo.)
De Smurfen
2012 Winterpret met de Smurfen 97
(2 Wo.)
De Smurfen
2012 Die Hits der Schlümpfe Vol. 2 45
(4 Wo.)
62
(2 Wo.)
weitere Alben
  • 1978: Honger bij de Smurfen / De zwarte Smurfen (De Smurfen)
  • 1979: Smurfing Sing Song (The Smurfs)
  • 1981: The Smurfs All Star Show (The Smurfs)
  • 1982: Best of Friends (The Smurfs)
  • 1982: Daar zijn de Smurfen weer (De Smurfen)
  • 1982: Smurfing Sing-Along (The Smurfs)
  • 1983: Merry Christmas with the Smurfs (The Smurfs)
  • 1983: Smurfen hoorspel met liedjes (De Smurfen)
  • 1984: De Smurfen Deel 2 – Hoorspel met liedjes (De Smurfen)
  • 1984: Smurf’s Party Time (The Smurfs)
  • 1987: De Smurfen Deel 1 – Door Peyo (De Smurfen)
  • 1987: De Smurfen Deel 2 – Door Peyo (De Smurfen)
  • 1990: Schlumpfenland Wunderland (mit Vader Abraham)
  • 1991: Neue Lieder aus dem Schlumpfenland (mit Vader Abraham)
  • 1996: Smurfenhits! (De Smurfen) (2 CDs)
  • 2003: Het Smurfenfeest (De Smurfen)

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2][3] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Austria.svg AT Flag of Switzerland.svg CH Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the Netherlands.svg NL
1977 ’t Smurfenlied 1
(17 Wo.)
1978 Smurfenbier 5
(6 Wo.)
1978 Das Lied der Schlümpfe 1 Platin
(48 Wo.)
2
(32 Wo.)
3
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1977
1978 The Smurf Song 2 Gold
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1977
Father Abraham and the Smurfs
1978 Was wird sein, fragt der Schlumpf 4
(26 Wo.)
4
(16 Wo.)
6
(7 Wo.)
1978 Dippety Day 13 Silber
(12 Wo.)
Father Abraham and the Smurfs
1978 Christmas In Smurfland 19
(7 Wo.)
Father Abraham and the Smurfs
1979 Nee Daar Trappen We Niet In 17
(5 Wo.)
mit De Ruimtesmurfen M.M.V. 5 P.K.
1981 Willi, Willi (Kinderreime) 19
(10 Wo.)
1990 Doe mij maar na 37
(3 Wo.)
Vader Abraham en De Smurfen
1995 No Limit 1
(13 Wo.)
Irene Moors & De Smurfen
1995 Waarom doe jij nooit gewoon - héla hola 36
(3 Wo.)
Irene Moors & De Smurfen
1995 ’K heb nieuwe schoenen 35
(2 Wo.)
Irene Moors & De Smurfen
1995 Schlumpfen Cowboy Joe (Cotton Eye Joe) 9 Gold
(16 Wo.)
3 Gold
(18 Wo.)
1995 Keine Schule (No Limit) 25
(3 Wo.)
29
(7 Wo.)
1995 Klipp Klapp (Shut Up) 99
(1 Wo.)
23
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1989
1995 Knutsel komt zo 27
(4 Wo.)
De Smurfen
1996 Ich find’ dich klasse! (Ich find’ dich scheiße) 29
(5 Wo.)
1996 I’ve Got a Little Puppy 4 Silber
(10 Wo.)
The Smurfs
1996 Your Christmas Wish 8
(6 Wo.)
The Smurfs
1997 Vergeßlich (Verpiß dich) 35
(1 Wo.)
1998 Auf ’ne Party geh’n (Barbie Girl) 61
(5 Wo.)
2006 Wir spielen gerne Fußball 100
(1 Wo.)
weitere Singles
  • 1979: Silly Little Song (The Smurfs)
  • 1979: When the Smurfs (The Smurfs)
  • 1981: Up There, Cazaly (The Smurfs)
  • 1981: Die Schlumpfen Revue
  • 1981: Hi Hei Ho Ho Ho
  • 1981: The Clapping and Jumping Song (The Smurfs)
  • 1982: Der kleine Schlumpfensheriff
  • 1984: Das Fernsehschlümpfelied (mit Benny)
  • 1995: Ja, wij vieren feest! (De Smurfen)
  • 1995: Smurfin (Cherie… Is in da House) (De Smurfen)
  • 1996: Captain Schlumpf (Captain Jack)
  • 1996: Ja, ja der Coco (Coco Jambo)
  • 1996: In der Schlumpfenbäckerei
  • 1997: Noch ein Tor! (Here We Go)
  • 1997: Wij zijn Smurf (De Smurfen)
  • 1997: Weltraumschlümpfe (Tamagotchi)
  • 1997: Samba mit den Schlümpfen (Samba de Janeiro)
  • 1998: Bleibt bei mir (Stand by Me)
  • 1998: Smurfy Girl (Barbie Girl) (The Smurfs)
  • 1999: Wir sind klein – Ihr seid groß (You’re My Heart, You’re My Soul)
  • 1999: Wir wollen verreisen (We Like to Party)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Tekkno ist cool – Vol. 1 – Info
  2. a b Chartquellen: DE, AT, CH, UK Singles1 Singles2 Alben1 Alben2 / NL Singles Alben
  3. a b Gold-/Platin-Datenbanken: DE AT CH UK

Weblinks[Bearbeiten]