Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau
Originaltitel The Bionic Woman
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1976–1977
Länge 48 Minuten
Episoden 58
Genre Actionserie, Science-Fiction
Idee Kenneth Johnson
Musik Jerry Fielding
Erstausstrahlung 14. Januar 1976 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. März 1989 auf RTLplus
Besetzung

Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau (The Bionic Woman) war ein Ableger der erfolgreichen US-Fernsehserie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann mit Lindsay Wagner in der Hauptrolle. Die insgesamt 58 Folgen der Serie liefen von 1976 bis 1977 auf ABC und von 1977 bis 1978 auf NBC.

Wagner spielte die Rolle der Jaime Sommers, einer Profitennisspielerin, die nach einem Fallschirmunfall schwer verletzt wird und bei einer Operation bionische Gliedmaßen eingepflanzt bekommt. Von nun an kann sie schneller laufen als ein Auto fahren, ihr rechter Arm ist stark genug, Stahl zu verbiegen, und ihr Ohr kann für das menschliche Gehör unhörbare Frequenzen wahrnehmen.

Im September 2007 startete auf dem US-Sender NBC mit Bionic Woman eine Neuauflage der Serie mit Michelle Ryan in der Hauptrolle. Diese Neuauflage brachte es auf nur acht Episoden. Im März 2008 gab Produzent David Eick offiziell bekannt, dass die Serie eingestellt sei.

Handlung[Bearbeiten]

Der Charakter Jaime tritt zum ersten Mal in der Sechs-Millionen-Dollar-Mann – Episode „The Bionic Woman“ (Die Bionische Frau) auf.

Jaime Sommers und Steve Austin, der Sechs-Millionen-Dollar-Mann (gespielt von Lee Majors), waren bereits einmal verlobt, bevor Steve seine Ausbildung als Astronaut begann, hatten sich jedoch später getrennt und aus den Augen verloren. Während eines Besuches bei seinen Eltern trifft er Jaime jedoch wieder, die inzwischen ein bekannter Tennis-Profi geworden ist. Die Beziehung zwischen beiden lebt wieder auf, und bald macht Steve ihr einen Heiratsantrag. Während eines Sky-Diving-Ausflugs kommt es zu einem Unfall: Jaimes Fallschirm öffnet sich nur unvollständig und sie stürzt schwer zu Boden. Die Ärzte geben ihr wenig Überlebenschancen, also überredet Steve seinen Vorgesetzten Oscar Goldman, sie ebenso wie ihn mit bionischen Organen auszustatten, um ihr Leben zu retten. Die Operation verläuft erfolgreich, Jaimes Beine und ihr rechter Arm, sowie eines ihrer Ohren sind nun künstlich. Trotz Steves Einwänden führt sie wie er Aufträge von Goldman aus, doch auf einer dieser Missionen beginnen ihre Implantate zu versagen. Jaime wird psychisch und physisch instabil und fällt ins Koma.

Den Ärzten gelingt es zwar, die Abstoßungsreaktion der Implantate zu stoppen, aber Jaime leidet fortan unter einer Art Amnesie: Sie kann sich nicht an die Beziehung zu Steve erinnern, und wenn sie es versucht, verursacht dies physische Schmerzen. Also beschließt Steve Austin, sie gehen zu lassen, um ihr weitere Schmerzen zu ersparen.

Jaime, die ihre Karriere im Tennissport nun aufgegeben hat, lehrt nun in ihrer Heimatstadt Ojai, während sie weiterhin als Undercover-Agentin von OSI arbeitet.

Im Verlauf der Serie kämpft sie gegen viele verschiedene Gegner, darunter auch Androiden und Außerirdische. Einige Missionen erfüllt sie gemeinsam mit Steve Austin, allerdings wird dort die frühere Beziehung der beiden meist nicht behandelt. In den drei Spielfilmen, in denen die Geschichte von Steve Austin und Jaime Sommers fortgesetzt wurde, flammt die Liebe zwischen den beiden jedoch schließlich wieder auf, so dass Jaime und Steve trotz vieler Komplikationen, gegen die sie erneut ankämpfen, am Ende schließlich doch noch heiraten. Die zwei letzten Spielfilme sind bisher noch nicht ins Deutsche synchronisiert worden.

In der Serie kommt in einigen Folgen auch ein Deutscher Schäferhund namens Max vor, der analog zu Jaime bionische Beine und einen künstlichen Kiefer hat und ihr bei einigen Einsätzen mit seinen Fähigkeiten zur Seite steht.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Synchronsprecher
Lindsay Wagner Jaime Sommers Gabriele Libbach (Folge 1–36 & Folge 39–58)
Carolin van Bergen (Folge 37–38)
Richard Anderson Oscar Goldman Rüdiger Schulzki
Martin E. Brooks Dr. Rudy Wells Wolfgang Draeger
Martha Scott Helen Elgin Marianne Kehlau
Ford Rainey Jim Elgin Günther Flesch
Jennifer Darling Peggy Callahan Traudel Sperber

Episodenliste[Bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D)
1  1  Willkommen Jaime (1) Welcome Home, Jaime (1) 14. Jan. 1976 26. Mär. 1989
2  2  Willkommen Jaime (2) Welcome Home, Jaime (2) 21. Jan. 1976 30. Mär. 1989
3  3  Fluchthilfe Angel of Mercy 28. Jan. 1976 6. Apr. 1989
4  4  Gefahr für den Zeugen A Thing of the Past 18. Feb. 1976 13. Apr. 1989
5  5  Falscher Verdacht Claws 25. Feb. 1976 20. Juli 1989
6  6  Wehrlos The Deadly Missiles 3. Mär. 1976 27. Juli 1989
7  7  Schöner Schmuggel Bionic Beauty 17. Mär. 1976 25. Mai  1989
8  8  Die Doppelagentin Jaime’s Mother 24. Mär. 1976 27. Apr. 1989
9  9  Die 500-Meilen-Jagd Winning Is Everything 7. Apr. 1976 21. Apr. 1989
10  10  Geheimnisverrat Canyon of Death 14. Apr. 1976 11. Mai  1989
11  11  Ein riskanter Flug Fly Jaime 5. Mai  1976 8. Juni 1989
12  12  Die Täuschung The Jailing of Jaime 12. Mai  1976 22. Juni 1989
13  13  Das Double Mirror Image 19. Mai  1976 18. Mai  1989
14  14  Der Poltergeist The Ghost Hunter 26. Mai  1976 1. Juni 1989

Staffel 2[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D)
15  1  Ring frei für Jaime In This Corner, Jaime Sommers 22. Sep. 1976 24. Aug. 1989
16  2  Explosive Fracht Assault on the Princess 29. Sep. 1976 15. Juni 1989
17  3  Die Spur nach Nashville Road to Nashville 6. Okt. 1976 13. Juli 1989
18  4  Unterwandert Kill Oscar (1) 20. Okt. 1976 3. Aug. 1989
19  5  Franklins Falle Kill Oscar (2) 27. Okt. 1976 10. Aug. 1989
20  6  Der Gegenangriff Kill Oscar (3) 3. Nov. 1976 17. Aug. 1989
21  7  Die Erbschaft Black Magic 10. Nov. 1976 1. Dez. 1989
22  8  In falschem Glauben Sister Jaime 24. Nov. 1976 19. Aug. 1989
23  9  Ein bedrohlicher Feind The Vega Influence 1. Dez. 1976 7. Sep. 1989
24  10  Die Polizeiakademie Jaime’s Shield (1) 15. Dez. 1976 14. Sep. 1989
25  11  Falsche Polizisten Jaime’s Shield (2) 22. Dez. 1976 21. Sep. 1989
26  12  Der Überläufer Biofeedback 12. Jan. 1977 28. Sep. 1989
27  13  Bedrohung der Welt (1) Doomsday Is Tomorrow (1) 19. Jan. 1977 12. Okt. 1989
28  14  Bedrohung der Welt (2) Doomsday Is Tomorrow (2) 26. Jan. 1977 19. Okt. 1989
29  15  Die Verwechslung Deadly Ringer (1) 2. Feb. 1977 26. Okt. 1989
30  16  Gejagt Deadly Ringer (2) 9. Feb. 1977 1. Nov. 1989
31  17  Putschgefahr Jaime and the King 23. Feb. 1977 2. Nov. 1989
32  18  Opfer des Krieges Beyond the Call 9. Mär. 1977 9. Nov. 1989
33  19  Der Fälscher The Dejon Caper 19. Mär. 1977 16. Nov. 1989
34  20  Der Fluch des Masau The Night Demon 23. Mär. 1977 8. Juli 1989
35  21  Spuren der Vergangenheit Iron Ships and Dead Men 30. Mär. 1977 7. Dez. 1989
36  22  Inkys großer Coup Once a Thief 4. Mai  1977 14. Dez. 1989

Staffel 3[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung­ (D)
37  1  Starke Freunde The Bionic Dog (1) 10. Sep. 1977 3. Apr. 1990
38  2  Flucht vor den Flammen The Bionic Dog (2) 17. Sep. 1977 10. Apr. 1990
39  3  Die Roboter-Girls Fembots in Las Vegas (1) 24. Sep. 1977 4. Jan. 1990
40  4  Revanche Fembots in Las Vegas (2) 1. Okt. 1977 11. Jan. 1990
41  5  Rodeo Rodeo 15. Okt. 1977 17. Apr. 1990
42  6  Wahlbetrug African Connection 29. Okt. 1977 8. Mär. 1990
43  7  Die Motorradjagd Motorcycle Boogie 5. Nov. 1977 22. Mär. 1990
44  8  Ausgenutzt Brain Wash 12. Nov. 1977 1. Mär. 1990
45  9  Angst vor Befreiung Escape to Love 26. Nov. 1977 28. Dez. 1989
46  10  Max Max 3. Dez. 1977 21. Dez. 1989
47  11  Der Meisterdetektiv The Over the Hill Spy 17. Dez. 1977 18. Jan. 1990
48  12  Computergangster All for One 7. Jan. 1978 25. Jan. 1990
49  13  Die Pyramide der Götter The Pyramid 14. Jan. 1978 1. Feb. 1990
50  14  Wettlauf mit dem Tod The Antidote 21. Jan. 1978 8. Feb. 1990
51  15  Verraten und verkauft The Martians Are Coming 28. Jan. 1978 15. Feb. 1990
52  16  Fluchtpunkt Erde Sanctuary Earth 11. Feb. 1978 24. Apr. 1990
53  17  Unter Haien Deadly Music 18. Feb. 1978 22. Feb. 1990
54  18  Die Entführung Which One Is Jaime? 25. Feb. 1978 8. Mai  1990
55  19  Hilfe aus dem Jenseits Out of Body 4. Mär. 1978 15. Mai  1990
56  20  Lang lebe der König Long Live the King 25. Mär. 1978 22. Mai  1990
57  21  Die Stadt der Gesetzlosen Rancho Outcast 6. Mai  1978 29. Mai  1990
58  22  Auf der Flucht On the Run 13. Mai  1978 5. Juni 1990

Fernsehfilme[Bearbeiten]

Nach der Serie wurden in den 1980er und 1990er Jahren noch drei Fernsehfilme produziert, welche die Geschichte um das bionische Duo Jaime Sommers und Steve Austin weiterführten. Im deutschsprachigen Raum wurden diese Filme bislang nicht im Fernsehen ausgestrahlt, lediglich der erste Film wurde unter dem etwas irritierenden Titel Rückkehr der Roboter auf VHS-Video veröffentlicht.

  1. Rückkehr der Roboter (The Return of the Six Million Dollar Man and the Bionic Woman)
  2. Bionic Showdown: The Six Million Dollar Man and the Bionic Woman (nicht in deutscher Sprache veröffentlicht)
  3. Bionic Ever After? (nicht in deutscher Sprache veröffentlicht)

Verfügbarkeit[Bearbeiten]

In den 1980er Jahren wurden bereits einzelne Episoden der Serie auf VHS-Video veröffentlicht: Mit Das 6 Million Dollar Girl präsentierte CIC Video 1987 die Pilotfolge, die bei der Fernsehausstrahlung im Rahmen der Serie Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann zu sehen war. Im selben Jahr folgte mit 6 Million Dollar Dog die Veröffentlichung der Doppelfolge aus der dritten Staffel, in welcher der bionische Hund Max eingeführt wurde.

In den Jahren 2008 und 2009 erfolgte dann auch eine vollständige Publikation aller drei Staffeln der Sieben-Millionen-Dollar-Frau auf DVD, diesmal durch das deutsche Unternehmen Koch Media. Mit dieser liegen nun erstmals alle Episoden in ungekürzter Fassung mit deutscher und englischer Tonspur vor.

Weblinks[Bearbeiten]