Die Sims 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sims 4
Die Sims 4 Logo.svg
Entwickler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten The Sims Studio, Maxis
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. September 2014[1]
Europaische UnionEuropäische Union 4. September 2014[2]
Plattform Windows, OS X
Genre Lebenssimulation
Spielmodus Einzelspieler[3]

Die Sims 4 ist eine Lebenssimulation des Maxis-Entwicklerstudios The Sims Studio. Publisher des Videospiels ist Electronic Arts. Es handelt sich um den regulär vierten Teil der Die-Sims-Reihe und den Nachfolgertitel von Die Sims 3. Das Videospiel wird in Europa am 4. September 2014 für Windows erscheinen, die Mac OS Version etwas später.[4] Das Spiel soll weiterhin auf den Offline-Einzelspieler-Modus setzen, jedoch einige freiwillige Onlinekomponenten besitzen. Einen Onlinezwang werde es nicht geben.[5]

Neuerungen[Bearbeiten]

Anders als in Die Sims 3 setzt Die Sims 4 nicht auf eine möglichst realistische Grafik. Stattdessen erinnert das Spiel sehr stark an einen Zeichentrickfilm. Verspielte Grafik, große Augen der Sims und ein größerer Diamant auf den Köpfen der Sims unterstützt diesen Effekt.

Eine der größten Neuerungen in Die Sims 4 sind Emotionen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Sims können die Sims Emotionen fühlen und auch zeigen. Je nach Art der Emotion ändert sich das Verhalten des Sims. Ist ein Sim zum Beispiel traurig, spielt er ein trauriges Lied auf der Violine, welches andere Sims jedoch auch traurig stimmen kann. Emotionen werden durch die Umgebung beeinflusst – selbst Kleidung, Erinnerungen oder Aktionen anderer Sims beeinflussen diese.

Die Kreativtools aus Die Sims 4 sind einfacher und intuitiver gestaltet und bieten gleichzeitig mehr Optionen. Im Erstelle-einen-Sim-Modus wird der Sim lediglich durch Klicken und Ziehen an der Figur modifiziert. Im Bau- und Kaufmodus können fertige Räume auf ein Grundstück platziert werden und später durch Ziehen einfach vergrößert werden.[6]

Mit Hilfe der neuen SmartSim-Technologie wird das Spiel dynamischer und realistischer als jedes zuvor veröffentlichte Die-Sims-Spiel. Dadurch ist es ebenso möglich, dass die Sims zum ersten Mal multitaskingfähig sind. So kann ein Sim, während er telefoniert, am Tisch sitzen und essen.[7]

Außerdem wird es erstmals ein realistisches Genetiksystem geben, das dafür sorgt, dass die Kinder die DNA ihrer Eltern bekommen und somit ihnen immer ähnlicher sehen. Dieser ist ein weiterer Faktor, der Die Sims 4 zum bisher realistischsten Teil der Serie macht.[8] Das Nichtvorhandensein von Kleinkindern und Swimmingpools im Basisspiel wird als Realitätsverlust kritisiert, da diese seit Anfang an in der "Die Sims"-Reihe dabei sind. Außerdem wird es keine offene Welt geben.[9]

Es wird eine Reihe von Online-Features geben, unter anderem die Möglichkeit, mit seinen Freunden bestimmte Lebensereignisse der Sims zu teilen und mit seinen Freunden innerhalb des Spiels zu kommunizieren.[10]

Editionen[Bearbeiten]

Die Sims 4 erscheint in fünf verschiedenen Versionen, die alle unterschiedliche Inhalte bieten. Die Standardversion erscheint mit dem Release von Die Sims 4 in Europa am 4. September 2014 und beinhaltet lediglich das Grundspiel.[11]

Die Sims 4 Limited Edition

Die Limited Edition, die lediglich im Vorverkauf erwerbbar ist, beinhaltet das Basisspiel Die Sims 4 und das Zusatzpaket Partykracher. Darin sind eine Tiki-Bar sowie zusätzliche Party-Kostüme enthalten. Vorbesteller des Online-Shops Amazon bekommen zusätzlich den Die-Sims-4-Soundtrack.

Die Sims 4 Digital Deluxe

Die Sims 4 Digital Deluxe wird nur über die Internet-Vertriebsform Origin des Publishers Electronic Arts vertrieben. Sie beinhaltet, wie die Limited Edition, das Zusatzpaket Partykracher und das Paket Partynacht. Letzteres fügt dem Spiel eine Laser-Show, zusätzliche Partys, Outfits, Dekorationen und Rezepte hinzu. Außerdem bekommen alle Käufer der Digital Deluxe Edition den Die-Sims-4-Soundtrack und zusätzlichen Origin-Inhalt, welcher jedoch noch nicht bekanntgegeben wurde.

Die Sims 4 Premium Edition

Die Sims 4 Premium Edition wird lediglich bei Amazon angeboten. Sie beinhaltet ebenso das Basisspiel, die beiden Zusatzpakete Partynacht und Partykracher und ein Creator's Guide, welches Tipps und Tricks zum Spiel und einen Einblick in die Planung von Die Sims 4 in Form von Skizzen bietet.

Die Sims 4 Collector's Edition

Die Sims 4 Collector's Edition ist die umfangreichste aller Editionen. Sie beinhaltet alle Zusatzinhalte der anderen Versionen sowie einen interaktiven USB-Stick in Form eines Plumbobs, dem Die-Sims-4-Diamanten, hergestellt von SteelSeries.

Der USB-PlumbBob kann mit dem Spiel verbunden werden und zeigt im Laufe des Spieles an, wie sich der aktuell gespielte Sim fühlt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.gamereactor.de/News/128224/Die+Sims+4+kommt+am+2.+September/?cat=news
  2. http://www.ea.com/de/news/die-sims-4-ist-ab-dem-4-september-erhaeltlich
  3. Die Sims 4 ist offiziell! Erste Infos und Bilder zum vierten Teil der Lebenssimulation. In: SimTimes. 6. Mai 2013, abgerufen am 20. August 2013.
  4. Maxis Unveils The Sims 4. In: EA News. Electronic Arts, 6. Mai 2013, abgerufen am 20. August 2013 (englisch).
  5. Dave Owen: The Sims 4 is offline, will not have DRM. In: VG247. videogaming247 Ltd., 21. August 2013, abgerufen am 21. August 2013 (englisch).
  6. Lars Schütt: Erste Infos und der Die Sims 4 Trailer veröffentlicht. In: SimGlobe.de. SimGlobe Network, 20. August 2013, abgerufen am 20. August 2013.
  7. Lars Schütt: Die Sims 4 Infoportal. In: SimGlobe.de. SimGlobe Network, 20. August 2013, abgerufen am 20. August 2013.
  8. Der neue Erstelle einen Sim-Modus von Die Sims 4 - detailliert und individuell. In: thesims.com. Die Sims Blog, 20. Mai 2014, abgerufen am 20. Mai 2014.
  9. Keine Kleinkinder bei Die Sims 4: EA äußert sich zur Fan-Kritik, Netzwelt.de, 30.06.2014
  10. Die Sims 4 Online Features. In: thesims.de. The Sims News, 24. September 2013, abgerufen am 24. September 2013.
  11. Lars Schütt: Überblick über alle Die Sims 4 Editionen. In: SimGlobe.de. SimGlobe Network, 20. August 2013, abgerufen am 20. August 2013.