Die Tänzerin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum deutschen Stummfilm von 1915 siehe Die Tänzerin (1915).
Spinning Dancer.gif

Die Tänzerin ist eine animierte bistabile Kippfigur, die eine anscheinend pirouettierende animierte Frauensilhouette zeigt, die tatsächlich keinerlei Tiefeninformation enthält – unter anderem, da es sich um eine orthographische Projektion handelt – und daher als links- oder rechtsdrehend wahrgenommen werden kann. Sie ist somit verwandt mit dem Necker-Würfel. Die Animation wurde von dem Webdesigner Nobuyuki Kayahara erstellt.[1]

Ausgelöst von einem Artikel des australischen Daily Telegraph[2] verbreitete sich diese Animation um 2007/2008 durch die Blogosphäre – als angeblicher[3] psychologischer Test, der anhand der wahrgenommenen Drehrichtung erweisen solle, welche Gehirnhälfte bei der betrachtenden Person die dominante sei.

Weblinks[Bearbeiten]

  1. Nobuyuki Kayaharas Website
  2. www.dailytelegraph.com.au/news/wacky/the-right-brain-vs-left-brain/story-e6frev20-1111114577583
  3. Steven Novella, MD im NeuroLogica Blog: Left Brain – Right brain and the Spinning Girl