Die Welt, wie wir sie kannten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Welt, wie wir sie kannten ist ein Science-Fiction-Roman für Jugendliche der US-amerikanischen Autorin Susan Beth Pfeffer aus dem Jahr 2006, der zum Genre der Dystopien gehört. Es ist der erste Buch der "Last Survivors"-Reihe.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung wird aus der Sicht des Teenagers Miranda im Tagebuchformat beschrieben. Ein Asteroid trifft den Mond und wirft ihn aus seiner Bahn. Durch die veränderte Gravitation des Mondes treten Katastrophen wie Flutwellen und Vulkanausbrüche auf. Der Strom beginnt auszufallen und die Nahrungsvorräte von Mirandas Familie werden knapp. Es beginnt ein Kampf ums Überleben.

Fortsetzungen[Bearbeiten]

Ausgaben[Bearbeiten]

  • Die Welt, wie wir sie kannten. Carlsen, Hamburg 2010, ISBN 978-3-551-58218-8. (Übersetzer: Annette von der Weppen).
  • Englische Originalausgabe: Life as we knew it. Hartcourt, San Diego, California 2006, ISBN 0-15-205826-5.

Hörbuch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]