Die Wutprobe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die Wutprobe
Originaltitel Anger Management
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 100 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
JMK 10[1]
Stab
Regie Peter Segal
Drehbuch David Dorfman
Produktion Barry Bernardi,
Jack Giarraputo
Musik Teddy Castellucci
Kamera Donald M. McAlpine
Schnitt Jeff Gourson
Besetzung

Die Wutprobe (Originaltitel: Anger Management) ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2003 von Regisseur Peter Segal mit Adam Sandler und Jack Nicholson in den Hauptrollen.

Handlung[Bearbeiten]

Dave Buznik, ein Kleidungsdesigner für übergewichtige Hauskatzen, ist zurückhaltend und friedfertig, und doch eskaliert die Situation bei einer harmlosen Frage nach Kopfhörern an eine Flugbegleiterin während eines Fluges. Der Vorfall hat Folgen: Dave kommt vor Gericht und wird wegen Körperverletzung zu einer Aggressionsbewältigungstherapie bei Dr. Buddy Rydell verurteilt. Der Doktor war Daves Sitznachbar im Flugzeug und war nicht ganz schuldlos an dem Vorfall, doch er besteht darauf, dass Dave zumindest eine Therapiesitzung mitmacht.

In seiner neuen Therapiegruppe fühlt sich Dave fehl am Platze, doch er hat keine Wahl. Rydell teilt ihm einen Aggressions-Verbündeten zu: Chuck, ein weiterer Teilnehmer in Buddys Anti-Aggressions-Gruppe. Schon in der ersten Kneipe eskaliert durch Chuck erneut die Situation und Dave schlägt aus Versehen einer Kellnerin auf die Nase. Die Richterin ist über den Wiederholungstäter nicht erfreut, als sie Dave zu einer einjährigen Gefängnisstrafe verurteilen will, kann Rydell dies noch verhindern und er wird stattdessen zu einer 30-tägigen Intensivtherapie mit ihm verpflichtet.

Der Doktor zieht bei Dave ein und benimmt sich, als sei er derjenige, der sein Temperament zügeln muss. Obendrein sieht es so aus, als spanne er Dave auch noch seine Freundin Linda aus. Aufgrund eines Kindheitserlebnisses ist Dave unfähig, Linda in der Öffentlichkeit seine Liebe zu zeigen, geschweige denn, ihr einen Heiratsantrag zu machen.

Als Dave erfährt, dass Rydell und Linda zusammen ein Baseball-Spiel besuchen, fährt er sofort hin und macht Linda mitten auf dem Spielfeld einen Heiratsantrag. Als letzte Bedingung für Lindas Jawort muss Dave sie vor dem Stadionpublikum küssen. Tatsächlich schafft er es nun, und Linda erklärt ihm, dass alles nur gestellt war, um seine emotionale Distanziertheit zu überwinden. Sie war es, die ihn zu dieser Therapie angemeldet hat. Der Film endet damit, dass sich alle Therapiepatienten zu einer Feier zu Daves erfolgreicher Therapie treffen.

Hintergrund[Bearbeiten]

  • In der deutschen Synchronisation erzählt der Transvestit Galaxia, dass er aus der Schweiz kommt, in der englischen Originalversion hört man jedoch, dass er aus Deutschland stammt. Im Originalton heißt Daves Vorgesetzter Head, in der deutschen Version Hoden.
  • Der ehemalige Bürgermeister von New York City Rudolph Giuliani, Ex-Tennisstar John McEnroe und Opernsänger Robert Merrill haben im Film kurze Gastauftritte und spielen sich darin selbst.
  • Für Lynne Thigpen, welche die Richterin spielt, war dies ihr letzter Film. Sie verstarb bereits einen Monat bevor der Film in den USA in die Kinos kam.
  • In einer Szene trägt Adam Sandler ein T-Shirt der Manchester Central High School, deren Absolvent er im realen Leben ist.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Eine ganz auf Jack Nicholson und Adam Sandler zugeschnittene Komödie, deren pubertäre Späße nur selten wirklich witzig sind und unter den spezifischen Schwächen ihrer Darsteller leiden. (Lexikon des internationalen Films)
  • Gehirn ausschalten und durchatmen: Dann kann man sich mit „Die Wutprobe“ passabel unterhalten. (Filmstarts.de)
  • Insgesamt ist „Die Wutprobe“ ein unterhaltsamer, lustiger Film, dessen „The Game“-artige Wendung am Ende nicht unbedingt nötig gewesen wäre, aber geschadet hat sie auch nicht. (zelluloid.de)
  • So originell und witzig die Story auch angelegt ist – so sehr hängt das Drehbuch in einigen Passagen gut. Dabei ist die „Wutprobe“ (…) durchaus unterhaltsam; vor allem dem Dialog-Buch fehlt es aber leider an dem Witz, den eine wirklich hochkarätige Komödie braucht. Zumal, wenn sie mit Adam Sandler und Jack Nicholson zwei darstellerische Schwergewichte aufzubieten hat… (moviemaster.de)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Serienadaption[Bearbeiten]

Eine auf dem Film basierende Fernsehserie, die ebenfalls den englischen Originaltitel Anger Management trägt, wird seit Juni 2012 auf dem US-amerikanischen Kabelsender FX ausgestrahlt. Anger Management handelt von dem ehemaligen Baseball-Spieler Charlie Goodson (Charlie Sheen), der Probleme hat, sein Temperament in Zaum zu halten und selbst seine Dienste als unkonventioneller Anti-Aggressions-Trainer anbietet. Vorerst sind zehn Folgen geplant, weitere 90 Folgen wurden bestellt, von denen schon zwölf gedreht wurden.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  2. Adam Arndt: Anger Management: Shawnee Smith spielt Ex-Frau in Charlie-Sheen-Serie. 27. Januar 2012, abgerufen am 27. Januar 2012.

Weblinks[Bearbeiten]