Die kleine Lampe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Die kleine Lampe
Originaltitel Luxo Jr.
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1986
Länge 2 Minuten
Stab
Regie John Lasseter
Drehbuch John Lasseter
Produktion John Lasseter,
William Reeves
Schnitt Craig Good

Die kleine Lampe ist ein zweiminütiger animierter Kurzfilm aus dem Jahre 1986, der von den Pixar Animation Studios produziert wurde und als Meilenstein in der Computeranimation gilt.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film zeigt, wie zwei Schreibtischlampen (eine größere namens Luxo (von lat. lux : Licht) und eine kleinere namens Luxo Jr.) mit einem Gummiball spielen. Als Luxo Jr. auf den Ball springt und darauf herumhüpft, entweicht die Luft daraus. Die kleine Leuchte schaut etwas verdutzt in die Kamera und schafft dann den platten Ball beschämt zur Seite. Die Größere glaubt zunächst, die Kleinere hätte die Lektion gelernt – kurz darauf spielt sie jedoch schon wieder, diesmal mit einem noch größeren Ball.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film kommt mit zwei Spots und etwas ambientem Licht aus und besteht nur aus wenigen einfachen Objekten, von denen viele Rotationskörper sind. Da beide Spots die Glühlampen (und Augen) der animierten Leuchten sind, kommt es zu vielen realistischen Schattenspielen. Physis und Geräuschkulisse wirken ebenfalls glaubhaft, auch wenn sie sich auf rollende, rutschende und springende Bälle, Kabel und Stabsysteme (die Leuchtenmechanik) beschränken.

Die kleine Lampe war der erste Film des Animationsstudios Pixar und das Regiedebüt von John Lasseter, der auch für die meisten weiteren Erfolge Pixars verantwortlich zeichnet (u.a. Toy Story, Monster AG, Findet Nemo)

1986 wurde Die kleine Lampe als erster komplett computeranimierter Film für den Oscar als Bester animierter Kurzfilm nominiert. Er legte somit den Grundstein für die wachsende Beliebtheit computeranimierter Filme ab Mitte der 1990er Jahre, durch die der konventionelle Zeichentrickfilm inzwischen fast vollständig vom Markt verdrängt wurde.

Seit Anfang der 1990er Jahre ist die kleine Lampe Luxo Jr. ein Bestandteil des animierten Pixar-Logos, wo sie auf dem Buchstaben I herumhüpft, ihn plattdrückt und anschließend in die Kamera schaut. In fast allen Filmen des Studios sind Verweise auf den Kurzfilm zu finden (Der blaue Ball, mit dem die Lampen spielen, ist beispielsweise in den Toy Story-Filmen und Monster AG zu sehen). 1999 wurde Die kleine Lampe als Vorfilm der Pixar-Produktion Toy Story 2 auch im Kino gezeigt.

Produktion[Bearbeiten]

  • John Lasseter: Regie, Animation, Modelle
  • William Reeves: Technischer Leiter, Mode Rendering
  • Eben Ostby: Modelle, Procedural Animation, Rendering
  • Sam Leffler: Rendering
  • Rob Cook: Rendering
  • Don Conway: Laser Output Scanning

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Erwähnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]