Diederik Johannes Korteweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Diederik Korteweg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diederik Johannes Korteweg.

Diederik Johannes Korteweg (* 31. März 1848 in Hertogenbosch; † 10. Mai 1941 in Amsterdam) war ein niederländischer angewandter Mathematiker.

Korteweg ging in Hertogenbosch zur Schule (sein Vater war Richter) und studierte am Polytechnikum in Delft um Ingenieur zu werden, wechselte dann aber zu einer Ausbildung als Mathematiklehrer. Er unterrichtete in Tilburg und Breda Mathematik, bevor er 1876 sein Studium an der Universität Utrecht und der Universität Amsterdam fortsetzte, an der er 1878 bei Johannes Diderik van der Waals promoviert wurde. In seiner Dissertation gelang es Korteweg erstmals, die Gleichung für die Bewegung eines Druckstoßes in einem elastischen Rohr korrekt aufzustellen. Korteweg war von 1881 bis 1918 Professor für Mathematik, Mechanik und Astronomie an der Universität Amsterdam.

Zusammen mit seinem Doktoranden Gustav de Vries entwickelte er die (Korteweg-de-Vries-Gleichung), eine nichtlineare partielle Differentialgleichung dritter Ordnung. Sie wurde erstmals 1895 von Korteweg und de Vries zur Analyse von Flachwasserwellen in engen Kanälen vorgeschlagen.

Literatur[Bearbeiten]

  • D.J. Korteweg, Over Voortplantings-Snelheid van Golven in elastische Buizen. Leiden: Doesburgh, 1878
  • D.J. Korteweg & G. de Vries, On the Change of Form of Long Waves advancing in a Rectangular Canal and on a New Type of Long Stationary Waves. Philosophical Magazine, 5th series, 36, 1895, pp. 422–443
  • Joanna Sengers, Antonius Levell, Diederik Korteweg- a pioneer of criticality, Physics Today, Dezember 2002

Weblinks[Bearbeiten]