Diedrich Westermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diedrich Hermann Westermann (* 24. Juni 1875 in Baden; † 31. Mai 1956 ebenda) war ein deutscher Afrikanist und Ethnologe. Er gehört, zusammen mit Carl Meinhof, zu den Begründern der wissenschaftlichen Afrikanistik, deren ersten Lehrstuhl er 24 Jahre lang innehatte.

Westermann machte nach der Schule eine Lehre als Postgehilfe, bevor er sich bei der Norddeutschen Mission in Bremen bewarb. Von dort wurde er 1885 ins Missionsseminar nach Basel geschickt. Neben dem Unterricht brachte er sich ohne Erlaubnis autodidaktisch Arabisch bei. 1900 erhielt er den Entsendeauftrag in die deutsche Kolonie Togo. Er trat seinen Dienst im heutigen Ghana an und erlernte die Ewe-Sprache. Er entwickelte sich als erster Europäer zu einem kompetenten Sprecher. Eine Erkrankung zwang ihn aber 1903 zur Heimreise.

In Deutschland wertete er seine Aufzeichnungen aus und fertigte ein Übungshandbuch-Deutsch für Ewe-Sprecher an, ein Wörterbuch sowie eine Grammatik des Ewe. In Tübingen arbeitete er mit an der Übersetzung der Bibel ins Ewe. 1907 reiste er erneut nach Togo, doch wieder musste er krankheitsbedingt heimkehren.

1908 rief ihn Carl Meinhof als Sprachlehrer für Ewe an das Seminar für Orientalische Sprachen in Berlin. 1909 wurde er als Professor Nachfolger Meinhofs.

Westermann war 1938 bis 1941 Vorsitzender der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte. 1955 erhielt er deren Rudolf-Virchow-Plakette.

Autor (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Afrikaner erzählen ihr Leben. Elf Selbstdarstellungen afrikanischer Eingeborener aller Bildungsgrade und Berufe und aus allen Teilen Afrikas. Essener Verlagsanstalt, 1940 u.ö., zuletzt Evang. Verlagsgesellschaft, Berlin (DDR) 1965 - Französ. Fassung bei Payot, Paris
  • mit Hermann Baumann & Richard Thurnwald: Völkerkunde von Afrika. Mit besonderer Berücksichtigung der kolonialen Aufgabe. Essener Verlagsanstalt 1940
  • Der Afrikaner heute und morgen ebd. 1937
  • zusammen mit Ida C. Ward: Practical Phonetics for Students of African Languages, für das International African Institute, Oxford University Press, London 1933

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]