Dieffenbacher (Unternehmensgruppe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau
Dieffenbacher Logo.svg
Rechtsform GmbH
Gründung 1873
Sitz Eppingen
Leitung Wolf-Gerd Dieffenbacher (Geschäftsführender Gesellschafter)
Mitarbeiter 1700 (2010)
Umsatz ca. 330 Mio. € (2010)
Branche Maschinenbau
Website www.dieffenbacher.de
Stammwerk von Dieffenbacher in Eppingen

Die Dieffenbacher-Gruppe mit Sitz in Eppingen im Landkreis Heilbronn in Baden-Württemberg ist eine international tätige Unternehmensgruppe, die Pressensysteme und komplette Produktionsanlagen für die Holzplattenindustrie, die Automobil- und die Zulieferindustrie entwickelt und herstellt. Sie umfasst ein weltweites Netz von Tochtergesellschaften, Vertriebsbüros und Servicestützpunkten.

Unternehmen der Dieffenbacher-Gruppe[Bearbeiten]

  • B. Maier Zerkleinerungstechnik GmbH plant und optimiert komplette Green-End-Lösungen, vom Holzplatz über Hacker, Chip-Bunker, Zerspanung, Mahlung und Reinigung der Späne bis zum Trocknereingang. Reinigungskonzepte, die auch die Förder- und Lagertechnik, die Entstaubung und Lufttechnik, die Steuerung und Visualisierung beinhalten, gehören ebenfalls zum Leistungsumfang.
  • Schenkmann-Piel-Engineering GmbH entwickelt und liefert Trocknersysteme, Sichtersysteme, Filter, Absaug- und pneumatische Transportanlagen mit hohen Leistungen und Wirkungsgraden als Komponenten für Span- und OSB-Plattenproduktionsanlagen.
  • Dieffenbacher Panelboard Oy entwickelt und liefert Maschinen zur Rohmaterialaufbereitung und zum Handling von Spanplatten, MDF- und OSB-Platten.
  • Sunds MDF Technologies AB, Schweden entwickelt und produziert Frontend-Systeme für MDF/HDF-Anlagen und komplette Doorskin-Anlagen.
  • Shanghai Wood Based Panel Machinery Co. Ltd. ist Lieferant von Anlagen für die Holzwerkstoffplattenindustrie in China und ist spezialisiert auf die Produktion und Vermarktung von Mehretagenanlagen und vier Fuß breiten, kontinuierlichen Anlagen für MDF und Spanplatten sowie auf die Produktion von Beschichtungsanlagen und HPL-Pressen.
  • Dieffenbacher System-Automation GmbH (DSA) entwickelt Lösungen für die Pressenautomation bei hydraulischen und bei mechanischen Pressen.
  • Maertiens Robotec GmbH mit Sitz in Bruchsal ist ein Unternehmen der Automatisierungsindustrie im Bereich der SMC- und GMT-Verarbeitung. Das Unternehmen produziert Schneidanlagen, Waagen, Pakettier- und Klebeanlagen, Pressenbeschickungssysteme, Einrichtungen zur Nachbearbeitung und Qualitätskontrolle.
  • Karle + Jung GmbH ist ein Hersteller von Werkzeugen für die Metall- und Kunststoffumformung.
  • Dieffenbacher Machinery (Changzhou) Co. Ltd. ist ein Fertigungsstandort der Dieffenbacher-Gruppe und stellt Teile für Trockner sowie Sichter, Faserbunker und Formstationen und auch Pressengestelle für Holzplattenanlagen vorwiegend für den asiatischen Markt her.
  • Dieffenbacher CZ hydraulické lisy s.r.o in Brünn ist ein tschechisches Unternehmen zur Fertigung von hydraulischen Pressen bis ca. 12000 kN für die Automobilzulieferindustrie, Weiße-Ware- und Schmiedeindustrie und spezialisierte Pressenanlagen für weitere Industrien. Als Tochterunternehmen der Dieffenbacher-Gruppe in Eppingen werden Teile für größere Metall- und Kunststoffumformpressen und Komponenten für Dieffenbacher-Anlagen zum Herstellen von Holzwerkstoffplatten gefertigt.
  • Dieffenbacher North America Inc. in Windsor (Kanada) ist ein Fertigungsstandort in der Dieffenbacher-Gruppe. Dort werden für den Bereich Holzplattentechnik wesentliche Teile von kontinuierlichen Pressen, Taktpressen und Heizplatten gefertigt. Zusätzlich werden im Rahmen von Modernisierungsaufträgen Maschinen und Komponenten der Holzwerkstoffindustrie überholt. Für das Umformen von Metall und Kunststoff werden wesentliche Komponenten für Pressensysteme bis hin zu kompletten Pressen gefertigt.

Geschichte[Bearbeiten]

1873 machte sich der Schlossermeister Jakob Dieffenbacher mit 26 Jahren in Eppingen selbstständig. Bereits in den 1880er Jahren wurden Herde und Öfen sowie Kassenschränke hergestellt, die noch heute in zahlreichen nordbadischen Kreditinstituten zu finden sind.

Die Entwicklung Anfang des 20. Jahrhunderts führte dazu, dass der Betrieb in der Altstadt zu klein wurde. Eine neue Fabrik für den Bau hydraulischer Obst-, Wein- und Speiseölpressen wurde errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg spezialisierte sich die Dieffenbacher-Gruppe im Bereich Schwermaschinenbau und konnte 1954 in der Holzindustrie Fuß fassen. Die ersten Spanplatten- und Furnierpressen wurden hergestellt. Zudem wurden Sperrholzanlagen, Dekoranlagen zum Veredeln von Spanplatten in das Produktprogramm aufgenommen.

Mitte der 1960er Jahre entwickelte Dieffenbacher Tuschierpressen mit schwenkbarer Stößelplatte und ausfahrbarem Tisch. Dieser Pressentyp ist bereits Vorläufer der heutigen Tryoutpresse. Ab 1960 baute Dieffenbacher zur Verarbeitung von faserverstärkten Polyesterkunststoffen Pressen und entwickelte sich in den 1970er Jahren zum Marktführer auf diesem Gebiet.

Mit dem Eintritt von Wolf-Gerd Dieffenbacher 1980 als geschäftsführender Gesellschafter begann die Entwicklung zum Komplettanlagenbauer und die Internationalisierung des Unternehmens mit einer Reihe von Neugründungen, Firmenübernahmen und weltweitem Ausbau der Vertriebsbüros und Servicecenter. Die Dieffenbacher-Gruppe ist heute an 22 Standorten weltweit vertreten.

Produktion[Bearbeiten]

  • Holzplattentechnik - Produktionsanlagen: Produktionssysteme für unterschiedlichsten Holzwerkstoff-Plattentypen, wie Span-, MDF-, HDF-, OSB-, OSL-, LVL. Auch Anlagen zur Produktion von Faserdämmplatten, zur Herstellung geformter Türblätter sowie zur Produktion von Pellets und Direkt-Digitaldrucksysteme für Holzwerkstoffoberflächen gehören zum Lieferprogramm der Dieffenbacher-Gruppe. Kernkomponenten jeder Dieffenbacher-Komplettanlage sind Energieerzeugungsanlagen, Zerfaserer, Trockner und Sichter, die Beleimung, Beschichtungsanlagen, Formstraße, taktgebundene oder kontinuierliche Pressensysteme sowie Endfertigungs-, Lager- und Prozessleitsysteme sowie Online-Wartungssysteme.
  • Umformtechnik - Produktionsanlagen - Die Angebotspalette der Dieffenbacher Business Unit Forming umfasst Umformpressen zur Umformung von faserverstärktem Kunststoff, Metall und isotropem Material.
  • Pressen, Anlagen und Verfahrenstechnik zur Kunststoffumformung: Anlagen zur Herstellung von Automobilteilen aus faserverstärkten duroplastischen und thermoplastischen Kunststoffen wie SMC, D-SMC, LFT-D und GMT. Die Komplettlösungen umfassen Presse, Automation, Formteilnachbearbeitung, Extruder und Werkzeugwechsel und Werkzeuge. Hauptkunden sind die Automobil –und Zulieferindustrie.
  • Pressen, Anlagen und Automationssysteme zur Metallumformung: Dieffenbacher entwickelt und produziert für alle Industriebereiche vollständige Presslinien zur Blechumformung einschließlich Automatisierung und Werkzeugtechnik. Hauptkunden sind die Automobil- und Zulieferindustrie, die Weiße-Ware-Industrie, die Spülenindustrie, die Energieindustrie.
  • Isostatik – Hochdruck-Pressensysteme und Verfahren: kalt- und heißisostatische Pressen und Pressanlagen einschließlich der zugehörigen Technologie. Damit werden isotrope Elemente hergestellt, die in der Motoren- und Medizintechnik sowie in der Luft- und Raumfahrttechnik eingesetzt werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gerhard Dieffenbacher: Gründung und Vorgeschichte des Familienunternehmens Dieffenbacher Maschinen und Anlagen. 1. und 2. Generation, Eppingen 2000

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dieffenbacher (Unternehmensgruppe) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien