Diego León

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diego León

Diego León im Trikot von Nea Salamis Famagusta

Spielerinformationen
Voller Name Diego León Ayarza
Geburtstag 16. Januar 1984
Geburtsort PalenciaSpanien
Größe 170 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1993–2002 Real Madrid
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2006
2005–2006
2005–2006
2006–2007
2006–2007
2008–2009
2009–2010
2011
2011
2011–2012
2012–
Real Madrid Castilla
Arminia Bielefeld (Leihe)
Arminia Bielefeld II (Leihe)
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich II
FC Barnsley
UD Las Palmas
Wacker Burghausen
HNK Hajduk Split
Nea Salamis Famagusta
AO Kerkyra
8 (0)
14 (1)
18 (7)
31 (1)
8 (8)
37 (2)
22 (1)
11 (0)
0 (0)
17 (1)
10 (0)
Nationalmannschaft
2000–2001
2001
Spanien U-16
Spanien U-17
16 (6)
4 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. November 2012

Diego León Ayarza, genannt Diego León, (* 16. Januar 1984 in Palencia) ist ein spanischer Fußballspieler. Seine Position liegt im offensiven Mittelfeld. Aktuell spielt Diego León für den griechischen Erstligisten AO Kerkyra.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der kleine Spanier, liebevoll „Zaubermaus“ genannt, kam im Winter 2005 von Real Madrid B, zu Arminia Bielefeld in die Bundesliga. Er war für eineinhalb Jahre ausgeliehen worden. Hier kam er in der Rückrunde der Saison 2004/05 auf zehn Einsätze, verpasste jedoch einen Stammplatz. In der nächsten Saison schoss er gegen den 1. FC Nürnberg in der 88. Minute nach seiner Einwechslung für Bernd Korzynietz in der 86. Minute sein erstes Bundesligator.[1]

Diego Leon

Der Spanier verließ die Arminia am Saisonende und kehrte zu Real Madrid zurück. Diese verkauften ihn an Grasshopper Zürich. Bei den Grasshoppers hat er seit Sommer 2007 einen schweren Stand. Hanspeter Latour, Nachfolger von Krassimir Balakov, setzt nicht auf Diego León. Somit wechselte León im Dezember 2007 nach England, zum FC Barnsley, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

UD Las Palmas verpflichtete León anschließend für die Saison 2009/10. Nach der Saison war er für ein halbes Jahr vereinslos.

Ab der Rückrunde 2010/11 spielte Diego León für Wacker Burghausen, wo er einen Vertrag bis zum Saisonende erhielt.[2] Am 26. Juni 2011 unterschrieb er in Kroatien bei Hajduk Split.[3] Den Verein verließ er im August 2011 jedoch ohne ein Pflichtspieleinsatz und wechselte zum Aufsteiger Nea Salamis Famagusta in die erste zypriotische Liga.

Im Sommer 2012 wechselte er zum griechischen Erstligisten AO Kerkyra, wo er einen Zweijahresvertrag bis Ende Juni 2014 unterschrieb.

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Diego León spielte sowohl für die U-16, als auch für die U-17 Auswahlmannschaft Spaniens. Mit der U-16 nahm er an der U-16-Fußball-Europameisterschaft 2001 in England teil und wurde Europameister. Bei der U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2001 kam er beim Vorrundenaus in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz.[4]

Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielbericht 1. FC Nürnberg gegen Arminia Bielefeld auf transfermarkt.de
  2. Wacker Burghausen verstärkt Offensive
  3. Diego León se entrena con el Hajduk Split tras su paso por Alemania
  4. Statistik bei U-16-EM 2001 auf fifa.com

Weblinks[Bearbeiten]