Diego Molero Bellavia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diego Alfredo Molero Bellavia (* 12. Januar 1960 in Santa Ana de Coro, Falcón) ist ein venezolanischer Politiker und der gegenwärtige Verteidigungsminister Venezuelas. Er wurde von Hugo Chávez Ende Oktober 2012 in dieses Amt berufen.

Leben[Bearbeiten]

Er war der 53. unter den 56 seines Abschlussjahrgangs (1983). Molero war in den Sicherheitsdiensten der Marine tätig. Später war er Kommandant der östlichen Region.[1] Er wird als ein treuer Anhänger der Chávez-Regierung gesehen.

Die Opposition zu Hugo Chávez hat den Minister wegen seiner Aussagen kritisiert. Molero erklärte beispielsweise im Jahr 2011 öffentlich, die venezolanische Armee stehe völlig dem sozialistischen Staat gewidmet, der einziger Weg für das Erreichen nationaler Ziele sein soll.[2]

Am 23. Dezember 2012 erklärte Molero, wäre der Kommandant (gemeint ist Chávez) abwesend, wüßten die Militärs schon, was zu tun sei, nämlich ideologisch dem Weg zu folgen, den sie vor 14 Jahren eingeschlagen haben sollen.[3]

Am 6. März 2013, einen Tag nach dem Tod von Hugo Chávez, forderte Molero das venezolanische Volk auf, 'Nicolas Maduro zu wählen, um den Faschisten – gemeint war die Opposition – dorthin zu treten, wo es weh tut'.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Molero Bellavia neuer Minister (El Nacional)
  2. Offener Brief von Diego Arria an den neuen Verteidigungsminister
  3. Militärs 'mit der Revolution'
  4. Molero spricht sich für Nicolás Maduro

Weblinks[Bearbeiten]