Diego Placente

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diego Placente

Placente 2008 im Trikot von Girondins Bordeaux

Spielerinformationen
Voller Name Diego Rodolfo Placente
Geburtstag 24. April 1977
Geburtsort Buenos AiresArgentinien
Größe 176 cm
Position Verteidiger
Vereine in der Jugend
0000–1995 Argentinos Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1997
1997–2001
2001–2005
2005–2007
2008
2008–2010
2010–2011
2011–2012
2012–2013
Argentinos Juniors
River Plate
Bayer 04 Leverkusen
Celta Vigo
San Lorenzo de Almagro
Girondins Bordeaux
San Lorenzo de Almagro
Nacional Montevideo
Argentinos Juniors


123 (3)
59 (0)
10 (0)
9 (0)
16 (0)
15 (0)
16 (1)
Nationalmannschaft
2000–2006 Argentinien 22 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. Mai 2013

Diego Rodolfo Placente (* 24. April 1977 in Buenos Aires) ist ein ehemaliger argentinischer Fußballspieler mit italienischem Pass.

Verein[Bearbeiten]

Diego Placente begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Buenos Aires bei den Argentinos Juniors, von 1997 bis 2001 spielte er für River Plate, mit denen er drei argentinische Meistertitel feierte. 2001 wechselte der Abwehrspieler nach Deutschland in die Bundesliga und spielte bis 2005 für Bayer 04 Leverkusen. Mit der Werkself wurde Placente 2002 Vizemeister und erreichte das Finale der UEFA Champions League. Dieses verlor man jedoch mit 1:2 gegen Real Madrid ebenso wie das Finale des DFB-Pokals mit 2:4 gegen den FC Schalke 04. Zu Beginn der Saison 2005/06 verließ Diego Placente Leverkusen und wechselte zum spanischen Erstliga-Aufsteiger Celta Vigo, wo sein Vertrag im September 2007 aufgelöst wurde. Vom 1. Januar 2008 an spielte er ein halbes Jahr bei CA San Lorenzo de Almagro in der ersten argentinischen Liga ehe er im Sommer 2008 zu Girondins Bordeaux wechselte. 2010 schloss er sich jedoch erneut San Lorenzo de Almagro an. Dort absolvierte er in der Saison 2010/11 16 Spiele. Zur Saison 2011/12 wechselte er dann auf die gegenüberliegende Seite des Río de la Plata in die uruguayische Hauptstadt zu Nacional Montevideo. Bis zum 4. Dezember 2011 wurde er in neun Partien der Primera División eingesetzt.

Im August 2012 wechselte Placente zu seinem Stammverein den Argentinos Juniors zurück.

Im November 2013 wurde Placente in Deutschland wegen eines Steuerstrafverfahrens aus Leverkusener Zeiten verhaftet.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt für die Nationalmannschaft Argentiniens feierte Placente im Jahr 2000 gegen Mexiko. Mit den Albiceleste nahm er an der Fußball-Weltmeisterschaft 2002, der Copa América 2004 und am Konföderationen-Pokal 2005 teil. Er wurde allerdings nicht in den argentinischen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 aufgenommen.

Spielstil[Bearbeiten]

Sein ehemaliger Trainer Klaus Toppmöller beschrieb ihn als einen sehr guten Taktiker, den er „am liebsten aus dem Taktiktraining heimgeschickt hätte“, weil er schon alles konnte.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diego Placente – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ex-Leverkusener Diego Placente sitzt in Untersuchungshaft
  2. http://www.11freunde.de/international/129301