Diergaarde Blijdorp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diergaarde Blijdorp
Vollständiger Name Diergaarde Blijdorp
Ort Blijdorplaan 8,
NL-3041 JG Rotterdam
Fläche 27 Hektar
Eröffnung 1857
Tierarten 472
Organisation
Förderorganisationen NVD
Mitglied bei EAZA
Blijdorp entree.jpg

Alter Eingang des Rotterdamer Zoos

www.diergaardeblijdorp.nl

Der Tiergarten Blijdorp (niederländisch Diergaarde Blijdorp) ist Zoo und Botanischer Garten[1] der niederländischen Stadt Rotterdam. Träger ist eine Stiftung, die Stichting Koninklijke Rotterdamse Diergaarde.[1]

Der 25 Hektar große Park wurde 1857 gegründet und beherbergt ca. 5800 Tiere in 600 Arten. Der Park ist ein Geozoo, der in die sechs Themenbereiche Europa, Asien, Afrika, Nord- und Südamerika und Oceanium unterteilt ist. Seit Februar 2008 ist er als Rijksmonument eingetragen und denkmalgeschützt.[2]

Ereignisse[Bearbeiten]

Am ersten Maiwochenende 2007 war anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Tiergarten ein Paar Menschen in einem Käfig neben dem Löwengehege zu sehen. Auf dem Informationsschild wurde zoogemäß die Art und das Verbreitungsgebiet beschrieben.

Der Ausbruch des Gorillas Bokito am 18. Mai 2007 erzeugte internationale Aufmerksamkeit, da das Tier eine Besucherin angriff und schwer verletzte. Weitere Menschen verletzten sich bei der panischen Flucht vor dem Gorilla. Zeitungsberichten zufolge hatte der im Zoologischen Garten Berlin per Hand aufgezogene Gorilla sein Revier verteidigen wollen.[3]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b Diergaarde Blijdorp - doelstellingen. Abgerufen am 17. November 2013.
  2. Niederländisches Monumentenregister
  3. Hintergrundbericht über den zweiten Ausbruch (Welt Online)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diergaarde Blijdorp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.9269444444444.4533333333333Koordinaten: 51° 55′ 37″ N, 4° 27′ 12″ O