Dieter Anders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieter Anders (* 12. Januar 1944 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Jurist. Er war Generalstaatsanwalt in Frankfurt am Main.

Leben[Bearbeiten]

Nach seinem Wehrdienst studierte Anders ab 1965 Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Nach erster und zweiter Staatsprüfung war er ab 1973 bei der Staatsanwaltschaft Frankenthal tätig. 1981 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Generalbundesanwaltschaft. 1987 wurde er Referatsleiter im Justizministerium Rheinland-Pfalz, 1988 wurde er Oberstaatsanwalt als ständiger Vertreter eines leitenden Oberstaatsanwalts in Frankenthal. Nach einem Einsatz als kommissarischer Leiter der Staatsanwaltschaft Gera im Jahre 1990 folgte 1991 die Ernennung als Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof (BGH). 1995 war er Gastdozent am United Nations Asia and Far East Institute (UNAFEI) in Fuchū.

Er war vom 1. Mai 2001[1] bis 1. Februar 2009 Generalstaatsanwalt beim Oberlandesgericht Frankfurt am Main und leitet in seiner Funktion die Staatsanwaltschaft bei dem OLG Frankfurt am Main.[2] Zum 1. Februar 2009 wurde er in den Ruhestand versetzt.[3]

Anders war in zahlreichen großen deutschen Justizfällen eingebunden. Er ist beispielsweise im Sachverständigenrat zur Novellierung der Telefon- und Postüberwachung von Wohnungen.[4] Er ist zudem Sachverständiger des Europarats in Straßburg für den Aufbau rechtsstaatlicher Strafverfolgungssysteme in den Staaten des ehemaligen Warschauer Pakts und in Albanien.[5] Er ist seit 1965 Mitglied der K.D.St.V. Arminia Heidelberg im CV.

Schriften[Bearbeiten]

  • Die Bearbeitung von Tötungsdelikten. Ein praxisorientiertes Handbuch für das staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren. Boorberg 2006, ISBN 3-415-03684-7.
  • Strafrecht – quo vadis? Leipziger Universitäts-Verlag, Leipzig 2006, ISBN 3-86583-112-5.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wiesbaden: Dieter Anders neuer Generalstaatsanwalt
  2. Amtswechselfeier bei der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt. Abgerufen am 10. Juni 2014.
  3. Pressemitteilung über Ruhestandsversetzung
  4. Telefon- und Postüberwachung von Wohnungen. In: www.bundestag.de. dpa, 26. April 2007, archiviert vom Original am 21. September 2007, abgerufen am 10. Juni 2014 (Rechtsausschuss des Dt. Bundestages).
  5. [1], Köbler, Gerhard, Wer ist wer im deutschen Recht, Fassung 20050906