Dietmar Schmidt (Handballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dietmar Schmidt
Spielerinformationen
Geburtstag 29. April 1952
Geburtsort Zwickau, DDR
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,81 m
Spielposition Kreisläufer
Vereinsinformationen
Verein Frankfurter HC
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR ASK Vorwärts Frankfurt/Oder
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 242 (349)
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
2006– DeutschlandDeutschland Frankfurter HC

Dietmar Schmidt (* 29. April 1952 in Zwickau) ist ein deutscher Handballtrainer und ehemaliger Handballspieler. Seine Spielposition war der Kreis.

Karriere[Bearbeiten]

Sein Stammverein in der DDR-Oberliga war der ASK Vorwärts Frankfurt/Oder, mit dem er zwei Mal DDR-Meister wurde: 1974 und 1975. 1975 gewann er den Europapokal der Landesmeister. Mit der DDR-Nationalmannschaft, für die er 242 Länderspiele bestritt und 349 Tore warf, wurde er 1974 Zweiter und 1978 Dritter bei Weltmeisterschaften. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau führte er die Nationalmannschaft der DDR als Mannschaftskapitän zum Olympiasieg. Für diesen Erfolg wurde er mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.[1] 1984 erhielt er diesen Orden in Gold.[2]

Seit Juli 2006 ist Schmidt Trainer beim Frankfurter HC. Er trainierte die Frauen-Bundesligamannschaft bis zur Insolvenz des Vereins im Sommer 2013 und dem damit verbundenen Rückzug aus der Bundesliga. Seit der Saison 2013/14 trainiert er die in der 3. Liga spielende ehemalige 2. Mannschaft des FHC.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1980: Olympiasieger in Moskau
  • 1974: 2. Platz bei der Weltmeisterschaft in der DDR
  • 1975: Europapokal der Landesmeister-Sieger
  • 2× DDR-Meister (1974 und 1975)

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neues Deutschland, 22. August 1980, S. 3
  2. Neues Deutschland, 1./2. September 1984, S. 4

Weblinks[Bearbeiten]