Dietrich Brandis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sir Dietrich Brandis

Sir Ludwig Christian Georg Dietrich Brandis (* 31. März 1824 in Bonn; † 28. Mai 1907 in Bonn) war ein deutscher Botaniker, der als Begründer der tropischen Forstwirtschaft gilt. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Brandis“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er wurde als Sohn des Philosophieprofessors Christian August Brandis geboren. Nach seinem Schulbesuch in Bonn studierte er von 1843 bis 1848 Physik, Zoologie, Botanik und Chemie in Bonn, Kopenhagen und Göttingen. Er wurde 1844 Mitglied der Burschenschaft Fridericia Bonn.[1] Er wurde 1848 an der Universität Bonn promoviert und 1849 am gleichen Ort für Botanik und Pflanzenchemie habilitiert. Bis 1855 betätigte er sich als Privatdozent und Kustos des Botanischen Gartens der Universität. 1856 wurde er "Superintendent of Forests" der Provinz Pegu in Burma, bis er dann 1858 der Leiter der Forstverwaltung für ganz British-Burma wurde. Ab 1862 war er Forstlicher Berater der indischen Zentralregierung in Kalkutta und wurde 1864 Generalinspekteur des Indischen Forstamtes in Dehra Dun. Aus der von ihm 1879 gegründeten, ersten zentralen indischen Forstschule entwickelte sich später das Imperial Forest Research Institute, welches bis heute als Forest Research Institute Dehradun (FRI) besteht.

Das Grab von Sir Dietrich Brandis befindet sich auf dem Alten Friedhof Bonn.

Werke[Bearbeiten]

  • The forest flora of North-West and Central India: a handbook of the indigenous trees and shrubs of those countries, 1874
  • Illustrations of the Forest Flora of North-West and Central India, 1874 Scan
  • Indian trees: an account of trees shrubs woody climbers bamboos & palms indigenous or commonly cultivated in the British Indian empire, 1906

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Franz Richarz: Mitgliederverzeichnis der Burschenschaft Fridericia zu Bonn (18. Februar 1843 bis Herbst 1847) sowie der Burschenschaft Arminia zu Bonn (1847 bis 1849) und der burschenschaftlichen Verbindung Germania zu Bonn (1843 bis 1849). Bonn 1894, S. 9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Illustrations of Forest Flora, 1874 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien