Digital Analytics Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Digital Analytics Association (kurz DAA), ehemals Web Analytics Association (WAA), ist eine weltweite Interessengemeinschaft im Bereich der Webanalyse, Business Intelligence, Customer Relationship Management und weiteren digitalen Datenerfassungssystemen. Die Organisation fördert den Interessenaustausch von Anwendern, Experten, Beratern und Anbietern im Bereich Web Analytics. Gegründet wurde die DAA unter dem Titel WAA im Jahr 2003 in den USA. Die Umfirmierung zur DAA wurde am 5. März 2012 bekannt gegeben.[1]

Gründung[Bearbeiten]

Andrew Edwards, Bryan Eisenberg und Jim Sterne waren die Gründer der Web Analytics Association. Sie hatten die Idee einer unabhängigen Web-Analytics-Organisation, wodurch die Verbreitung des Wissens über Web Analytics unterstützt werden sollte.

Die ersten Mitglieder waren Seth Romanow von HP, Andrea Hadley, Online-Marketing-Expertin und Direktorin von NetSetGo Marketing, Rand Schulman, Web Analytics Direktor von WebSideStory, und Greg Drew von WebTrends.

Mittlerweile gibt es weltweit bereits 400 Unternehmen, die Mitglieder der WAA sind. Darunter zählen zum Beispiel Daimler Chrysler, World Disney, IBM und Hilton Hotels.

Vertretung in Europa[Bearbeiten]

Aufgrund der wachsenden Nachfrage in Europa wurden Country-Manager für Österreich, Deutschland und für die Schweiz ausgewählt. Sie vertreten in den jeweiligen Ländern den Webanalyse-Weltverband. Ziel ist es, dass die ehrenamtlichen Country-Manager beratend und unterstützend für Unternehmen im Bereich Web/Digital Analytics wirken. In Deutschland wurde 2014 ein eigenes Chapter der DAA gegründet, das Erste außerhalb der USA und das erste Land mit einem eigenen Chapter[2] . Die Funktionen des Country Managers wurden in Deutschland durch die Verantwortlichen des Chapter ersetzt.

Österreich: Siegfried Stepke, Geschäftsführer der Wiener Online-Marketing-Beratung e-dialog, ist ehrenamtlicher Länderkoordinator der Digital Analytics Association in Österreich.

Deutschland: Matthias Bettag, Freier Web Analytics Berater, übernahm Anfang 2010 die Vertretung der DAA in Deutschland. Zuvor war es Ralf Haberich, General Manager des Web-Analytics-Spezialisten Nedstat und ehrenamtlicher Web-Analytics-Blogger und davor Oliver Schiffers, Director Marketing Analytics bei SapientNitro. Inzwischen ist in Deutschland ein eigenes Chapter entstanden, mit den Chapter Leaders: Matthias Bettag, Digital Analytics Consultant ; Holger Tempel, Webalytics; Timm Peters, digital motion [3]

Schweiz: Marco Hassler, Business Unit Manager und Partner beim IT- und Web-Dienstleister Namics, agiert als ehrenamtlicher Country-Manager in der Schweiz.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.digitalanalyticsassociation.org/news/85508/Web-Analytics-Association-Becomes-Digital-Analytics-Association.htm
  2. http://www.web-analytics-blog.de/2014/04/08/digital-analytics-association-exklusiv-deutschland-18188367
  3. http://www.digitalanalyticsassociation.org/chapters

Weblinks[Bearbeiten]