Dihydroxyacetonphosphat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Dihydroxyacetonphosphat
Allgemeines
Name Dihydroxyacetonphosphat
Andere Namen
  • Glyceron-3-phosphat
Summenformel C3H7O6P
CAS-Nummer 57-04-5
PubChem 668
Eigenschaften
Molare Masse 170,06 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]

Hemimagnesiumsalz-Hydrat

keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Dihydroxyacetonphosphat (DHAP) ist eine chemische Verbindung, die als Zwischenprodukt der Glykolyse entsteht. Es handelt sich dabei, zusammen mit Glycerinaldehyd-3-phosphat, um eines der wichtigsten Triosephosphate. Im 5. Schritt der Glykolyse entsteht DHAP zu 96 %, G3P zu 4 %. Somit reguliert DHAP die Freigabe an G3P für die Energiegewinnungsphase der Glykolyse.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Datenblatt Dihydroxyacetone phosphate hemimagnesium salt hydrate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 29. April 2011 (PDF).