Dikembe Mutombo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Dikembe Mutombo
Mutombo.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Dikembe Mutombo Mpolondo
Mukamba Jean-Jacques
Wamutombo
Spitzname Deke
Geburtstag 25. Juni 1966
Geburtsort Kinshasa, Zaire
Größe 218 cm
Position Center
College Georgetown
NBA Draft 1991, 4. Pick, Denver Nuggets
Vereine als Aktiver
1991-1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Denver Nuggets
1996-2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2000-2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Philadelphia 76ers
0000 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Jersey Nets
0000 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Knicks
2004-2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Rockets

Dikembe Mutombo (eigentlich Dikembe Mutombo Mpolondo Mukamba Jean-Jacque Wamutombo) (* 25. Juni 1966 in Kinshasa, Zaire) ist ein ehemaliger kongolesischer Basketball-Spieler in der NBA.

Mutombo spielte auf der Center-Position. Mit 2,18 Metern (Sport Bild berichtete 1993 von einer Größe von 2,20 Metern und einer Armspannweite von 2,75 Metern[1]) gehörte er zu den größten NBA-Spielern. Seinen Spitznamen Mount Mutombo hat er durch seine Größe und die Fähigkeit Würfe zu blocken erhalten – sozusagen ein unbezwingbarer Berg. Er gehört zu den besten Defensivspielern in der Geschichte der NBA, viermal gewann er den NBA Defensive Player of the Year Award. Achtmal nahm er am NBA All-Star Game teil. Mutombo brachte es in seiner 18-jährigen NBA-Laufzeit auf den zweiten Platz in der All-Time-Block-List, knapp hinter der Legende Hakeem Olajuwon. Legendär ist Mutombo für seine Angewohnheit, nach erfolgreichen Blocks seinem Gegenspieler mit erhobenem Zeigefinger zu winken, verbunden mit dem Spruch „Not in my house“.

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Mutombo, der fünf Brüder und zwei Schwestern hat, besuchte zunächst das Institute Boboto, eine Schule in Kinshasa. Anschließend studierte er an der Universität in Georgetown, Washington D.C. und erwarb ein Magister in Linguistik und Diplomatie. Neben Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch spricht er fünf afrikanische Dialekte. Er begann seine sportliche Laufbahn zunächst als Fußballtorwart. Im Alter von 16 Jahren wechselte er dann zum Basketball und stand 20-jährig in der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Zaire. Durch Vermittlung der amerikanischen Botschaft in Kinshasa wechselte er im Alter von 21 Jahren 1987 an die Universität von Georgetown in der US-amerikanischen Hauptstadt.[2]

Karriere in der NBA[Bearbeiten]

Dikembe Mutombo begann seine Karriere im Basketball-Team der Georgetown University. 1991 wurde er, nachdem er zum besten Verteidigungsspieler gewählt worden war, im Draft als Vierter von den Denver Nuggets gezogen. Nach seinem ersten NBA-Jahr wurde er für seine Leistungen in das NBA All-Rookie First Team berufen. Er spielte fünf Jahre in Denver, wo er einen mit 14 Millionen Dollar dotierten Vertrag für diese Laufzeit erhielt[3], wechselte dann zu den Atlanta Hawks. Während der NBA-Saison 2000/01 wechselte Mutombo zu den Philadelphia 76ers. Hier erreichte er als größter Erfolg seiner Laufbahn die Finals. Dort verloren die 76ers allerdings gegen die Los Angeles Lakers mit 1:4. 2003 erreichte er mit den New Jersey Nets erneut die Finals, bekam dort allerdings kaum Spielzeit. Die Nets verloren das Finale gegen die San Antonio Spurs mit 2:4. Mutombo spielte noch in der Spielzeit 2003/04 für die New York Knicks.

Ab der Saison 2004/05 war Mutombo bei den Houston Rockets unter Vertrag. Er war zuletzt mit 42 Jahren der älteste Spieler in der NBA und vertrat den Star-Center der Houston Rockets Yao Ming (2,29 m) während dessen Verletzung würdig. Mutombo hatte angekündigt, nach der NBA-Saison 2007/08 seine Karriere als Basketballspieler zu beenden, entschied sich aber wegen seiner überzeugenden Leistungen während der Verletzung von Yao Ming doch für einen Verbleib in der NBA. Am 30. Dezember 2008 unterschrieb er dann für den Rest der NBA-Saison 2008/09 bei den Rockets.

Bei einem Zweikampf mit Greg Oden, im zweiten Play-Off Spiel der Rockets gegen die Portland Trailblazers, stürzte er hart zu Boden und zog sich eine Verletzung am Bein zu. Hieraufhin erklärte er mit 42 Jahren seinen Rücktritt.

Sonstiges[Bearbeiten]

Mutombo ist Athletenbotschafter der Entwicklungshilfeorganisation Right to Play. 2010 erhielt er hierfür einen Laureus World Sports Award. Des Weiteren ist Mutombo der einzige Preisträger des J. Walter Kennedy Citizenship Awards, der diese Auszeichnung für soziales Engagement zwei Mal erhielt (2001, 2009).[4]

Die deutsche Sportartikelfirma Adidas brachte Anfang der 1990er Jahre eine spezielle Mutombo-Kollektion auf den Markt. Zu dieser Zeit warb Mutombo zudem für einen eigenen Triple-Cheeseburger der Schnellrestaurantkette McDonald's. Weitere Werbeverträge bestanden Anfang der 1990er Jahre mit Pepsi, Lock (Reisetaschen) und Safeway. Mit "Dikembe Block" erschien zu dieser Zeit auch eine CD über ihn. Geplant war 1993 auch eine TV-Zeichentrickserie, in der Mutombo als Superman wirkte[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Mutombo - Der neue Basketballstar" von Mathias Janßen, Sport-Bild vom 10. März 1993, S.72f
  2. "Mutombo - Der neue Basketballstar" von Mathias Janßen, Sport-Bild vom 10. März 1993, S.72f
  3. "Mutombo - Der neue Basketballstar" von Mathias Janßen, Sport-Bild vom 10. März 1993, S.72f
  4. looktothestars.org, abgerufen am 28. November 2011.
  5. "Mutombo - Der neue Basketballstar" von Mathias Janßen, Sport-Bild vom 10. März 1993, S.72f