Dilshod Mansurov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dilshod Mansurov (dt. auch Dilschod Mansurow; * 12. Dezember 1983 in Taschkent) ist ein usbekischer Ringer. Er ringt beim Spitzenklub Trade Union Sportsclub Taschkent.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1999, 3. Platz, Zentralasien-Spiele in Bischkek, Kasachstan, FS, bis 54kg, hinter Oularbek Tuganbai, Kirgisistan und Janat Usin, Kasachstan
  • 2001, 7. Platz, WM in Sofia, FS, bis 54 kg, nach drei Siegen und einer Niederlage gegen den späteren vierten Maulen Mamirow aus Kasachstan u.a. hinter German Kontojew, Weißrussland, Babak Noursad, Iran und Alexander Kontojew, Russland
  • 2005, 1. Platz, Asien-Meisterschaften in Wuhan, FS, bis 55kg, vor Jon-Hyon Kuk, Nordkorea und Taghi Dadashi, Iran
  • 2006, 1. Platz, Golden Grand Prix in Baku, FS, bis55kg, vor Radoslaw Welikow und Samuel Henson, USA
  • 2006, 1. Platz, Asienspiele in Doha, FS, bis 55kg, vor Jon-Hyon Kuk und Kim Hyo-sub , Südkorea

Weblinks[Bearbeiten]